Abo
  • Services:

Raumfahrt: Space X fliegt am 30. April zur ISS

Am 30. April 2012 wird die von Space X entwickelte Raumfähre Dragon erstmals zur ISS fliegen. Der Start war für Februar geplant, musste aber aus technischen Gründen verschoben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Dragon und ISS: zwei Missionen auf einmal
Dragon und ISS: zwei Missionen auf einmal (Bild: Nasa)

Space X und Nasa haben sich auf einen Termin für den Flug zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) geeinigt: Am 30. April 2012 wird das Weltraumunternehmen den ersten Versorgungsflug zur ISS starten. Es wird der erste Flug eines von einem Privatunternehmen entwickelten Raumfahrzeugs zur ISS.

Stellenmarkt
  1. DFV Deutsche Familienversicherung AG, Frankfurt
  2. Allianz Lebensversicherungs-AG, Stuttgart

Die von Space X entwickelte Raumfähre Dragon wird an dem Tag um 12:22 Uhr (Ortszeit) an Bord einer Falcon-9-Trägerrakete vom Startplatz Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida aus starten.

Erst nähern, dann docken

Der Flug zur ISS soll einige Tage dauern. Zunächst wird sich die Dragon der Station als Vorbereitung auf das Dockingmanöver bis auf ganz kurze Distanz nähern, sich dann aber wieder zurückziehen. Ist beim Testanflug alles einwandfrei verlaufen, wird die Raumkapsel dann im zweiten Anlauf an der ISS festmachen.

  • Cape Canaveral, 8. Dezember 2010: Die Falcon 9 ... (Foto: Space X)
  • ... startet zum Testflug in die Erdumlaufbahn. (Foto: Space X)
  • Blick aus der Rakete (Foto: Space X)
  • Eine Stufe wird abgetrennt. (Foto: Space X)
  • Blick aus der Raumkapsel   Dragon (Foto: Space X)
  • Nach zwei Erdumrundungen wasserte... (Foto: Space X)
  • ... die Dragon nach etwa drei Stunden im Pazifik. (Foto: Space X)
Cape Canaveral, 8. Dezember 2010: Die Falcon 9 ... (Foto: Space X)

Ursprünglich waren für Annäherung und Docking zwei Flüge vorgesehen, COTS Demo 2 und COTS Demo 3 - COTS ist die Abkürzung für Commercial Orbital Transportation Services. Das ist das Programm der Nasa für den Transport von Astronauten und Versorgungsgütern zur ISS durch private Weltraumunternehmen wie Space X. Diese sollen die Aufgaben der 2011 außer Dienst gestellten Spaceshuttles übernehmen.

Verschiebung nach Simulation

Der Flug der Dragon war anfangs für den 30. November 2011 angesetzt worden, dann aber auf den 7. Februar 2012 verschoben worden. Nach einer Simulation hatte Spaxe X im Januar jedoch erklärt, noch mehr Zeit für Tests und verschiedene Arbeiten an dem Raumfahrzeug zu brauchen.

Das vor zehn Jahren von Paypal-Gründer und Tesla-Motors-Chef Elon Musk gegründete Unternehmen hatte im Dezember 2010 den ersten unbemannten Testflug der Raumfähre Dragon durchgeführt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€

M.P. 19. Mär 2012

Hast Du schon einmal eine Ausschreibung im Space-Bereich gesehen? Z.B. die PCs und...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

    •  /