Raumfahrt: Progress-Raumfrachter ist auf falschem Kurs

Muss die ISS-Besatzung Kohldampf schieben? Ein russisches Frachtraumschiff mit Versorgungsgütern ist kurz nach dem Start vom Kurs abgekommen. Es soll per Funk von der Erde aus wieder auf Kurs gebracht werden.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Raumtransporter Progress, ISS (Symbolbild): sowjetische Siegesfahne für die ISS
Raumtransporter Progress, ISS (Symbolbild): sowjetische Siegesfahne für die ISS (Bild: Nasa/Screenshot: Golem.de)

Eine technische Panne hat den Raumtransporter Progress M-27M vom Kurs abgebracht. Das unbemannte russische Raumfahrzeug ist nach dem Start auf eine falsche Umlaufbahn geraten. Das Raumschiff war am Dienstagmorgen mit Nachschub zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) vom Startplatz Baikonur in Kasachstan gestartet.

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant / Entwickler FS-CD und FI/CO (m/w/d)
    ADAC IT Service GmbH, München
  2. Embedded Software Funktionstester / Applikationstester (m/w/d)
    Murrelektronik GmbH, Oppenweiler, Kirchheim unter Teck (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die Trägerrakete vom Typ Sojus habe nach dem Abheben die geplante Umlaufbahn deutlich verfehlt, sagte ein Mitarbeiter der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos. Mutmaßlich zündete eine Stufe der Rakete nicht korrekt. Zudem öffneten sich mindestens zwei Antennen des Raumschiffs nicht. Das Progress-Raumschiff sollte nach sechs Stunden Flug an der ISS andocken.

Roskosmos will Kurs von der Erde aus korrigieren

Von der Erde aus soll die Progress M-27M per Funk wieder auf Kurs gebracht werden. Sollte das Manöver Erfolg haben, könnte der Raumtransporter die ISS am Donnerstag erreichen. Reagiere er jedoch nicht auf die Funksignale zur Kurskorrektur, sei der Frachter wohl verloren, sagte ein Mitarbeiter der Flugleitzentrale bei Moskau der russischen Nachrichtenagentur Tass.

Die Progress sollte rund 2,4 Tonnen Versorgungsgüter zur ISS bringen, darunter Nahrungsmittel, Treibstoff, wissenschaftliche Geräte und Sauerstoff. Außerdem hat sie eine Kopie der sowjetischen Flagge an Bord, die die Rote Armee nach der Eroberung Berlins 1945 auf dem Reichstag hisste. Die drei russischen Kosmonauten wollen damit am 9. Mai, dem 70. Jahrestag des Sieges der Sowjetunion über Nazi-Deutschland, aus dem All ihren Landsleuten gratulieren. Außer dem sogenannten Siegesbanner hat die Progress ein Festessen, Geschenke und Post für die Besatzung geladen.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hungern muss die sechsköpfige Besatzung der ISS aber auch dann nicht, wenn es nicht gelingen sollte, die Progress wieder auf den rechten Kurs zu bringen. Es seien genug Vorräte an Lebensmitteln und technischem Material auf der Station, erklärte Roskosmos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FreiGeistler 29. Apr 2015

Wieso das? Meinungen können auch unverschämt sein. Sagt ja niemand das man sie nicht...

Airblader 28. Apr 2015

KSP 1.0 ist noch nicht lange genug draußen, die können ja erst jetzt richtig trainieren.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

  2. Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen
    Antimaterie
    Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen

    Forscher haben Antiprotonen in supraflüssigem Helium eingefangen und spektroskopisch untersucht. Das ermöglicht neue Untersuchungen an exotischen Atomen.
    Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  3. Franziska Giffey: Statt Steuersenkung lieber 9-Euro-Ticket-Nachfolger
    Franziska Giffey
    Statt Steuersenkung lieber 9-Euro-Ticket-Nachfolger

    Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) fordert eine Nachfolge des 9-Euro-Tickets und stellt Steuersenkungen hinten an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • ebay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Hisense TVs günstiger • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /