• IT-Karriere:
  • Services:

Finanzprobleme von Oneweb deuteten sich lange an

Probleme deuteten sich bei Oneweb bereits vor der offiziellen Bankrotterklärung an. Schon vor dem Einstieg von Softbank war etwa eine geplante Fusion mit dem Satellitenbetreiber Intelsat im Jahr 2017 gescheitert - auch andere Versuche von Fusionen misslangen. Gerichtsverfahren mit Intelsat wegen unerlaubter Nutzung von Geschäftsgeheimnissen liefen bis 2018. Bis 2019 lief auch ein Gerichtsverfahren gegen Virgin Orbital. In einem wirtschaftlich fragwürdigen Vertrag sollte die Firma 39 Starts mit dessen kleiner Trägerrakete Launcher One durchführen - bei einem Startpreis von 6 Millionen US-Dollar pro Rakete für je zwei Satelliten wären diese Starts pro Satellit mehr als doppelt so teuer gewesen wie Starts mit den russischen Sojus-Raketen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  2. Zahoransky AG, Todtnau

Zuletzt startete die erste Sojus-Rakete für Oneweb trotz der hohen Kosten nicht mit der vollen Nutzlast von 34 Satelliten, sondern nur mit 6 Satelliten an Bord. Zuvor war immerhin noch von zehn Satelliten die Rede gewesen. Möglicherweise hoffte das Unternehmen, mit einer Demonstration der Satelliten schneller neue Investoren überzeugen zu können.

Die weitreichenden Konsequenzen einer vollständigen Einstellung von Oneweb werden wahrscheinlich Staatshilfen unvermeidlich machen, zumindest zum Ausgleich der Ausfälle bei Arianespace und der Abschreibungen von Airbus. Es ist auch nicht auszuschließen, dass das gesamte Oneweb-Projekt über den Einstieg staatlich finanzierter Unternehmen gerettet wird. Schon früher wurden Satellitenkonstellationen wie Iridium auf diese Weise gerettet, damals hauptsächlich zur Nutzung der Satellitentelefone im Militär.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Raumfahrt: Oneweb bankrott - Softbank verweigert Kredite
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 31,99€
  3. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith Edition für 4,20€, Star Wars: Knights of...

dreamtide11 30. Mär 2020

Zum Pingpong würde es wohl nicht kommen, aber sehen kann man es schon. Verfolgt habe ich...

qq1 30. Mär 2020

komisch, an die ozeane habe ich nicht gedacht, eher an krisengebiete und gebirge. und an...

schweineriester 29. Mär 2020

Tja, irgendwann wird Würfelzucker auch knapp ...

snugels 29. Mär 2020

Definitiv niemand der in einer gut versorgten Region liegt. Für Leute außerhalb der...

Frank... 28. Mär 2020

Sorry, hier hatte ich einfach den Begriff von Oneweb übernommen, ohne nochmal nach der...


Folgen Sie uns
       


Todesfall: Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus
Todesfall
Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus

Ein Ransomware-Angriff auf die Uniklinik Düsseldorf, der zu einem Todesfall führte, erfolgte über die "Shitrix" genannte Lücke in Citrix-Geräten

  1. Datenleck Citrix informiert Betroffene über einen Hack vor einem Jahr
  2. Shitrix Das Citrix-Desaster
  3. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

    •  /