Abo
  • Services:
Anzeige
Raumanzug FFD 3G-Suit: Bibendum im Latexanzug
Raumanzug FFD 3G-Suit: Bibendum im Latexanzug (Bild: FFD)

Raumfahrt: New Yorker Unternehmen entwickelt günstigen Raumanzug

Raumanzug FFD 3G-Suit: Bibendum im Latexanzug
Raumanzug FFD 3G-Suit: Bibendum im Latexanzug (Bild: FFD)

Ein New Yorker Designer für Filmkostüme und ein russischstämmiger Spezialist für Raumanzüge haben einen Raumanzug entwickelt, den sie an private Raumfahrtunternehmen wie SpaceX vermarkten wollen. Über Kickstarter wollen sie Geld einwerben, um die aktuelle Version fertigzustellen und von der Nasa zertifizieren zu lassen.

Private Raumfahrtunternehmen wie SpaceX oder Orbital Sciences wollen künftig bemannte Raumfahrzeuge ins All schießen. Final Frontier Design (FFD) will die Raumfahrer entsprechend ausstatten: Das New Yorker Unternehmen hat einen leichten und kostengünstigen Raumanzug entwickelt.

Anzeige

Der von FFD entwickelte Anzug ist für sogenannte Intra-Vehicular Activity (IVA) konzipiert. Die Astronauten tragen einen solchen Anzug beim Start und beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre. Er soll bei einem Notfall, etwa bei Druckverlust, das Überleben des Trägers sichern. Für Weltraumspaziergänge - Extra-Vehicular Activity (EVA) - hingegen ist er nicht geeignet. Der Anzug soll den Vorgaben der US-Weltraumbehörde Nasa entsprechen. Er soll aber deutlich günstiger sein als jene, die die Nasa derzeit verwendet. Außerdem sei er mobiler und leichter, sagt Entwickler Ted Southern.

Anzug für IVA

Derzeit arbeiten die beiden Entwickler am FFD-Raumanzug der dritten Generation (3G-Suit), der ein wenig aussieht, als habe man das Bibendum, das Maskottchen des französischen Reifenherstellers Michelin, in einen Latexanzug aus einem "Ü-18-Geschäft" gesteckt. Der Anzug unterscheide sich von seinem Vorgänger, dem 2G-Suit, dadurch, dass er für einen höheren Betriebsdruck konzipiert, der Helm abnehmbar sei, durch die Verwendung anderer Materialien sowie durch verbesserte Handschuhe. Den 2G-Suit gibt es laut FFD seit Ende 2011. Der 3G-Suit soll noch in diesem Jahr fertiggestellt und dann von der Nasa zertifiziert werden.

Kostüme und Raumanzüge 

eye home zur Startseite
__destruct() 05. Jul 2012

Das Video mit der Tusse, die KDE Plasma auf einem Tablet vorgestellt hat und dauernd...

iBuddha 05. Jul 2012

....Men's final froniter is the soul! Guided by someone more powerful than any human...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Tamm
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Die sollen erstmal ihr normales Vectoring...

    volkeru | 18:39

  2. Re: das erinnert mich an Vivo

    User_x | 18:39

  3. Re: Wird irgendwo ein Blitzer aufgestellt...

    kaklaka | 18:37

  4. Re: Echt schade

    xmaniac | 18:35

  5. Re: Warum sind smart Lautsprecher so beliebt?

    dschu | 18:34


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel