Abo
  • Services:
Anzeige
Zwergplanet Pluto: Hinweise auf Kanäle
Zwergplanet Pluto: Hinweise auf Kanäle (Bild: Nasa/APL/SWRI)

Raumfahrt: New Horizons findet einen See auf Pluto

Zwergplanet Pluto: Hinweise auf Kanäle
Zwergplanet Pluto: Hinweise auf Kanäle (Bild: Nasa/APL/SWRI)

Und noch ein faszinierendes Detail vom Zwergplaneten Pluto: Es war dort mutmaßlich warm genug, dass sich ein See bilden konnte, wie ein Bild der Raumsonde New Horizons zeigt.

War Pluto einst wärmer? Ein neues Bild, das die Raumsonde New Horizons zur Erde gefunkt hat, lässt diesen Schluss zu: Darauf ist eine Formation zu sehen, die wie ein zugefrorener See aussieht.

Anzeige
  • Zugefrorener See aus Stickstoff auf Pluto. In der Vergangenheit waren  Temperaturen und Druck mutmaßlich höher. (Foto Nasa/APL/SWRI)
Zugefrorener See aus Stickstoff auf Pluto. In der Vergangenheit waren Temperaturen und Druck mutmaßlich höher. (Foto Nasa/APL/SWRI)

Der See befindet sich in den Bergen nördlich der Sputnik-Ebene. Er ist etwa 30 Kilometer lang und mutmaßlich mit gefrorenem Stickstoff gefüllt. Die Sputnik-Ebene ist der westliche Teil der herzförmigen Ebene auf der südlichen Hemisphäre. Diese Formation hat den Namen Tombaugh bekommen, nach dem Pluto-Entdecker Clyde Tombaugh.

Höhere Temperaturen, höherer Druck

"Zusätzlich zu diesem möglichen See sehen wir auch Hinweise auf Kanäle, durch die in Plutos Vergangenheit Flüssigkeiten geflossen sein könnten", sagte Alan Stern, wissenschaftlicher Leiter des New-Horizons-Projekts. In einer fernen Vergangenheit - laut US-Raumfahrtbehörde Nasa vor Millionen oder gar Milliarden Jahren - war es auf Pluto mutmaßlich wärmer. Außerdem herrschte wahrscheinlich ein höherer Druck in der Atmosphäre.

Pluto ist ein Zwergplanet am Rande unseres Sonnensystems, etwa fünf Milliarden Kilometer von der Erde entfernt. Im Juli 2015 erreichte New Horizons nach mehr als neun Jahren Flugzeit den Pluto und passierte ihn in rund 12.000 Kilometern Entfernung.

Dabei sammelten ihre sieben wissenschaftlichen Instrumente viele Daten, die nach und nach zur Erde geschickt werden. Im Herbst soll die Übertragung abgeschlossen sein. Erst kürzlich erschienen in der Fachzeitschrift Science mehrere Aufsätze über den Zwergplaneten und seine Monde.


eye home zur Startseite
i<3Nerds 30. Mär 2016

Also sollten wir die Nachricht am besten unter den Tisch kehren, keinen Gedanken daran...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,53€
  2. für 169€ statt 199 Euro
  3. 564,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    delphi | 06:16

  2. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  3. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  4. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  5. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel