Abo
  • Services:
Anzeige
Zwergplanet Pluto: Hinweise auf Kanäle
Zwergplanet Pluto: Hinweise auf Kanäle (Bild: Nasa/APL/SWRI)

Raumfahrt: New Horizons findet einen See auf Pluto

Zwergplanet Pluto: Hinweise auf Kanäle
Zwergplanet Pluto: Hinweise auf Kanäle (Bild: Nasa/APL/SWRI)

Und noch ein faszinierendes Detail vom Zwergplaneten Pluto: Es war dort mutmaßlich warm genug, dass sich ein See bilden konnte, wie ein Bild der Raumsonde New Horizons zeigt.

War Pluto einst wärmer? Ein neues Bild, das die Raumsonde New Horizons zur Erde gefunkt hat, lässt diesen Schluss zu: Darauf ist eine Formation zu sehen, die wie ein zugefrorener See aussieht.

Anzeige
  • Zugefrorener See aus Stickstoff auf Pluto. In der Vergangenheit waren  Temperaturen und Druck mutmaßlich höher. (Foto Nasa/APL/SWRI)
Zugefrorener See aus Stickstoff auf Pluto. In der Vergangenheit waren Temperaturen und Druck mutmaßlich höher. (Foto Nasa/APL/SWRI)

Der See befindet sich in den Bergen nördlich der Sputnik-Ebene. Er ist etwa 30 Kilometer lang und mutmaßlich mit gefrorenem Stickstoff gefüllt. Die Sputnik-Ebene ist der westliche Teil der herzförmigen Ebene auf der südlichen Hemisphäre. Diese Formation hat den Namen Tombaugh bekommen, nach dem Pluto-Entdecker Clyde Tombaugh.

Höhere Temperaturen, höherer Druck

"Zusätzlich zu diesem möglichen See sehen wir auch Hinweise auf Kanäle, durch die in Plutos Vergangenheit Flüssigkeiten geflossen sein könnten", sagte Alan Stern, wissenschaftlicher Leiter des New-Horizons-Projekts. In einer fernen Vergangenheit - laut US-Raumfahrtbehörde Nasa vor Millionen oder gar Milliarden Jahren - war es auf Pluto mutmaßlich wärmer. Außerdem herrschte wahrscheinlich ein höherer Druck in der Atmosphäre.

Pluto ist ein Zwergplanet am Rande unseres Sonnensystems, etwa fünf Milliarden Kilometer von der Erde entfernt. Im Juli 2015 erreichte New Horizons nach mehr als neun Jahren Flugzeit den Pluto und passierte ihn in rund 12.000 Kilometern Entfernung.

Dabei sammelten ihre sieben wissenschaftlichen Instrumente viele Daten, die nach und nach zur Erde geschickt werden. Im Herbst soll die Übertragung abgeschlossen sein. Erst kürzlich erschienen in der Fachzeitschrift Science mehrere Aufsätze über den Zwergplaneten und seine Monde.


eye home zur Startseite
i<3Nerds 30. Mär 2016

Also sollten wir die Nachricht am besten unter den Tisch kehren, keinen Gedanken daran...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  2. Exali GmbH, Augsburg
  3. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  4. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Motorsport Manager für 15,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Ich hasse FTP bei solchen Apps

    razer | 18:11

  2. Re: Wozu brauchen wir ein Hasskommentargesetz?

    Danse Macabre | 18:10

  3. Re: Digitally Failed State die Dritte.

    Danse Macabre | 18:08

  4. Auswandern

    Bujin | 18:07

  5. Re: Einfach nicht zahlen!

    martin28 | 18:04


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel