Abo
  • Services:

Raumfahrt: Nasa wählt zwei Missionen in unserem Sonnensystem aus

Ein Komet und ein Mond bekommen möglicherweise Besuch: Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat zwei Konzepte für Raumfahrtmissionen im kommenden Jahrzehnt ausgesucht. Ziele sind Tschuri und der Saturnmond Titan.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzept für die Titan-Mission Dragonfly:  Antworten auf einige der größten Fragen in unserem Sonnensystem
Konzept für die Titan-Mission Dragonfly: Antworten auf einige der größten Fragen in unserem Sonnensystem (Bild: Nasa)

Erstmals zum Saturn-Mond Titan und Proben vom Kometen Tschuri: Die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) hat zwei mögliche Ziele für unbemannte Missionen ausgesucht. Die beiden Konzepte sind die besten aus einem Wettbewerb für künftige Missionen.

Stellenmarkt
  1. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München, Karlsruhe, Viersen
  2. dmTECH, Karlsruhe

Die erste der beiden auserkorenen Missionen ist Comet Astrobiology Exploration Sample Return, kurz Caesar. Ziel ist der Komet 67P/Tschurjumow-Gerassimenko, den auch schon die europäische Sonde Rosetta 2014 besucht und auf dem sie den Lander Philae abgesetzt hatte. Caesar soll auf dem Kometen Gesteinsproben nehmen und diese zur Erde bringen.

Dragonfly erkundet Titan

Die zweite Mission soll zum Titan führen, dem größten Mond des Planeten Saturn. Dorthin soll der Multicopter Dragonfly geschickt werden. Er soll eine Reihe von Orten auf Titan anfliegen und dort jeweils Proben nehmen. Diese sollen dann vor Ort analysiert werden. Unter anderem soll untersucht werden, ob es Leben auf dem Mond geben könnte. Titan gilt als ein Himmelskörper auf dem Leben in irgendeiner Form existieren könnte.

"Das ist ein riesiger Sprung nach vorn bei der Entwicklung unserer nächsten mutigen wissenschaftlichen Mission", sagte Thomas Zurbuchen, Wissenschaftsdirektor der Nasa. "Das sind spannende Untersuchungen, die Antworten auf einige der größten Fragen in unserem Sonnensystems beantworten sollen."

Der Wettbewerb war Teil des Programms New Frontier der Nasa. Dabei ging es um robotische Missionen in unserem Sonnensystem, die in den 2020er Jahren durchgeführt werden sollen. Caesar und Dragonfly waren zwei von zwölf eingereichten Konzepten. Aktuelle Missionen aus dem New-Frontier-Programm sind die Pluto-Mission New Horizons, die Jupiter-Sonde Juno sowie die Mission Osiris-Rex, deren Ziel ist, Proben von einem Asteroiden zu sammeln und zur Erde zu bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 899€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

teenriot* 21. Dez 2017

"Er soll eine Reihe von Orten auf Titan anfliegen und dort jeweils Proben nehmen" Wie...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /