• IT-Karriere:
  • Services:

Raumfahrt: Nasa testet Mondrover Viper

Ende 2022 will die US-Raumfahrtbehörde Nasa einen Rover auf den Mond schicken, der dort nach Wasser suchen soll. Derzeit trainiert das Fahrzeug auf einer Teststrecke für diesen Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Mondrover Viper im Test: Wie lassen sich Steilhänge am besten erklimmen?
Mondrover Viper im Test: Wie lassen sich Steilhänge am besten erklimmen? (Bild: Nasa)

In vier Jahren, so hat es US-Präsident Donald Trump dekretiert, sollen wieder US-Astronauten auf dem Mond landen. Die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) testet einen Rover, der in knapp drei Jahren die Landung vorbereiten soll.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Viper, eine Abkürzung für Volatiles Investigating Polar Exploration Rover (etwa: Rover für die Polarexploration, der nach flüchtigen Stoffen sucht) ist ein vierrädriges Fahrzeug, das etwa so groß ist wie ein Golfmobil. Derzeit testet die Nasa die Geländegängigkeit des Rovers im Glenn Research Center in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio. Dessen Simulated Lunar Operations Laboratory (Slope) verfügt über eine Anlage, die Oberflächen verschiedener Himmelskörper zu simulieren.

Bei den Tests sammeln die Nasa-Wissenschaftler eine Menge Daten. Unter anderem geht es darum, die Leistung des Antriebs zu bewerten: Wie gut ist die Traktion? Welche Leistung ist für bestimmte Manöver nötig? Auf welche Art lassen sich Steilhänge am Besten erklimmen?

Viper ist eine Kooperation verschiedener Nasa-Stellen mit kommerziellen Unternehmen. Die Raumfahrtbehörde baut den Rover, entwickelt die nötige Software und wird das Fahrzeug später auch betreiben. Das US-Unternehmen Honeybee Robotics wird einen Teil der wissenschaftlichen Instrumente liefern. Den Transport zum Mond soll eines der privaten Raumfahrtunternehmen aus dem kommerziellen Mondprogramm (Commercial Lunar Payload Services, CLPS) übernehmen. Zu dem gehören auch SpaceX und Blue Origin.

Wann genau Viper zum Mond fliegen wird, ist noch nicht klar. Die Landung in der lunaren Südpolarregion ist für Dezember 2022 geplant. Dort soll Viper nach Wasser suchen. Die Missionsdauer soll 100 Tage betragen.

Die nächste bemannte Mondlandung soll nach dem Willen von Präsident Trump 2024 stattfinden. Das ist vier Jahre früher als von der Nasa geplant. Kritiker im US-Parlament halten wenig von der Vorverlegung. Sie befürchten, die Mission könnte scheitern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)

konglumerat 15. Jan 2020 / Themenstart

damit sich die leute das fragen?!? warum liegt hier stroh? warum hast du eine maske auf...

at666 15. Jan 2020 / Themenstart

"Once it enters a permanently shadowed location, it will operate on battery power alone...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /