Raumfahrt: Nasa nominiert Crew für ersten regulären SpaceX-Flug zur ISS

Nur einer der vier Raumfahrer war noch nicht auf der ISS.

Artikel veröffentlicht am ,
Raumfahrzeug Crew Dragon auf einer Falcon 9: US-Astronauten fliegen mit US-Raumfahrzeug zur ISS.
Raumfahrzeug Crew Dragon auf einer Falcon 9: US-Astronauten fliegen mit US-Raumfahrzeug zur ISS. (Bild: SpaceX)

Drei Amerikaner und ein Japaner: Die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration (Nasa) und das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX haben die Besatzung für den ersten regulären bemannten Flug der Raumfähre Crew Dragon zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) bekanntgegeben. Es wird der zweite bemannte Flug zur ISS von den USA aus sein seit dem Ende der Spaceshuttles.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Pinion GmbH, Denkendorf
Detailsuche

Die Nasa-Astronauten Shannon Walker, Michael Hopkins und Victor Glover Jr. und der Jaxa-Raumfahrer Soichi Noguchi werden zur ISS fliegen und dort ein halbes Jahr lang als Besatzung bleiben. Ein Starttermin steht noch nicht fest. Die Nasa teilte lediglich mit, er sei "für später in diesem Jahr geplant".

Drei Veteranen und ein Neuling auf der ISS

Glover und Hopkins standen bereits als ISS-Besatzung fest. Dass Walker und Nobuchi fliegen werden, hat die Nasa erst jetzt bekanntgegeben. Glover ist von den vieren der einzige Neuling auf der ISS. Die anderen waren schon auf der Station, Noguchi sogar schon zwei Mal. Zudem war er 2005 mit der ersten Spaceshuttle-Mission nach dem Absturz der Columbia im All.

Es wird zwar der erste reguläre Flug im Rahmen des Commercial Crew Programms (CCP) der Nasa. Zum ersten bemannten Flug wird der Crew Dragon aber voraussichtlich im Mai starten. Bei der Mission mit der Bezeichnung Demo-2 werden zwei Mann an Bord sein: Bob Behnken und Doug Hurley, die die Nasa schon 2018 ausgewählt hatte.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Crew Dragon war im März vergangenen Jahres erstmals zur ISS geflogen, allerdings unbemannt. Im Januar hatte SpaceX erfolgreich das Notfallsystem des Crew Dragon getestet. Es bringt die Raumfähre mit den Astronauten bei einem Versagen der Rakete nach dem Start in Sicherheit. Der Test war die Voraussetzung, dass SpaceX mit Astronauten an Bord zur ISS fliegt.

Ziel des CCP ist es, US-Astronauten wieder mit einem US-Raumfahrzeug von den USA aus zur ISS zu bringen. Seitdem die Spaceshuttles 2011 stillgelegt wurden, übernahm das russische Raumfahrzeug Sojus die Transporte der Besatzung zur ISS.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


norbertgriese 02. Apr 2020

SpaceX soll zu wenig Tests gemacht haben und die Astronauten mögen nicht als...

MartinZ1 01. Apr 2020

Elon Musk und seine Leute haben hier wirklich etwas beeindruckendes geschafft. Das hätte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /