Raumfahrt: Nasa-Mondrover Viper soll 2023 starten

Die Nasa will ihre neue Mond-Mission mit einem fahrenden Roboter vorbereiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Künstlerische Darstellung von Viper auf dem Mond: Vorbereitungen für eine dauerhafte Präsenz auf dem Mond
Künstlerische Darstellung von Viper auf dem Mond: Vorbereitungen für eine dauerhafte Präsenz auf dem Mond (Bild: Nasa)

In wenigen Jahren will die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) wieder Menschen auf dem Mond landen lassen. Zur Vorbereitung der Mission will die Nasa einen Rover auf den Mond schicken.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Business Automation (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. Datenspezialist (m/w/d) Krankenversicherung
    SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
Detailsuche

Das Fahrzeug mit der Bezeichnung Viper werde Ende 2023 auf den Mond fliegen, hat die Nasa angekündigt. Es soll in der Nähe des lunaren Südpols landen und dort nach Eis und anderen Ressourcen auf und unter der Mondoberfläche suchen. Diese Daten sollen helfen, deren Fundstätten zu kartieren, damit die Menschen sie in Zukunft nutzen können.

Viper, eine Abkürzung für Volatiles Investigating Polar Exploration Rover (etwa: Rover für die Polarexploration, der nach flüchtigen Stoffen sucht), ist ein vierrädriges Fahrzeug, das etwa so groß ist wie ein Golfmobil. Der Rover ist Teil des Artemis-Programms und wird der erste Rover, den die Nasa auf den Mond bringt - nachdem sie bereits fünf erfolgreich auf dem Mars gelandet hat, zuletzt Perseverance im Februar dieses Jahres.

Viper soll in Mondkrater spähen

Viper soll unter anderem Mondkrater erkunden und ist deshalb mit speziellen Rädern mit und einer speziellen Aufhängung ausgestattet, die bereits ausgiebig getestet wurden. Mit einem leistungsstarken Scheinwerfer soll der Rover in die Krater leuchten.

Viper wird mit mehreren wissenschaftlichen Instrumenten ausgerüstet, darunter ein Bohrhammer und verschiedene Spektrometer. Prototypen dieser Instrumente will die Nasa vorher auf dem Mond testen.

Mond: Eine Biografie

"Die von Viper erhaltenen Daten können unseren Wissenschaftlern dabei helfen, Fundorte und Konzentrationen von Eis auf dem Mond genau zu bestimmen, und uns bei der Bewertung der Umgebung und der potenziellen Ressourcen am lunaren Südpol in Vorbereitung auf die Artemis-Astronauten unterstützen", sagte Lori Glaze, Leiterin der Abteilung für Planetenforschung bei der Nasa. "Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie robotische Wissenschaftsmissionen und menschliche Erkundung Hand in Hand gehen, und warum beides notwendig ist, wenn wir eine langfristige Präsenz auf dem Mond vorbereiten."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

smonkey 21. Mai 2021 / Themenstart

Danke!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /