Raumfahrt: James-Webb-Teleskop startet erfolgreich ins All

An Bord einer Ariane-5-Rakete ist das James-Webb-Teleskop zu einer 1,5 Millionen Kilometer langen Reise angetreten. Der Start verlief gut.

Artikel veröffentlicht am ,
Das James-Webb-Teleskop startete an Bord einer Ariane-5-Rakete der ESA.
Das James-Webb-Teleskop startete an Bord einer Ariane-5-Rakete der ESA. (Bild: ESA)

"Vom tropischen Regenwald zum Ende der Zeit selbst: James Webb beginnt die Reise zurück zur Geburt des Universums". Mit einem bedeutungsschweren Zitat startet am 25. Dezember 2021 das James-Webb-Teleskop (JWST) an Bord einer Ariane-5-Rakete erfolgreich in den Weltraum. Dort wird es in einem Orbit in etwa 1,5 Millionen Kilometern Entfernung zur Erde am Lagrange-Punkt L2 stationiert, wo es die Aufgabe des bereits mehr als 30 Jahre alten Hubble-Weltraumteleskops übernehmen soll: das Weltall zu fotografieren und weitere Einblicke in die Vergangenheit des Universums zu erhaschen.

Das JWST nimmt deshalb Bilder im Infrarotbereich auf, während Hubble das sichtbare Spektrum abdeckt. Besonders weit entfernte Sterne und Galaxien strahlen in diesem langwelligen Spektrum, da ihr weißes Licht durch die Raumzeitausdehnung gestreckt wurde. Reflektiert wird das Licht durch einen 6,5 Meter großen Spiegel mit vergoldeter Oberfläche. Das JWST kann so Wellenlängen im Bereich von 0,6 bis 28 Mikrometern untersuchen. Neben weit entfernten Galaxien soll das Teleskop etwa auch Atmosphärenkompositionen von Exoplaneten und auch möglicherweise unentdeckte Teile unseres eigenen Sonnensystems erkunden.

Ausfaltung auf 30-tägiger Reise

Der Start des Teleskops ist nur ein Teilschritt von vielen. Der Weg zum Lagrange-Punkt L2 im System Erde - Sonne wird geschätzt 30 Tage dauern. Auf der Reise wird sich das Teleskop selbst entfalten. Das System verfügt dabei auch über einen Strahlenschild, der Infrarotstrahlung von der dahinterliegenden Erde, dem Mond und der Sonne abblocken soll.

Dank ausreichender Treibstoffreserven und Kurskorrekturen im 21-Tage-Takt soll sich das JWST zehn Jahre lang stabil auf Kurs halten können. Zunächst ist ein Betrieb für die nächsten fünf Jahre geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


EDL 27. Dez 2021

Nun was erwartest Du - dass wir, entgegen den menschlichen Erkenntnissen der...

JouMxyzptlk 27. Dez 2021

Prinzipiell machbar ist die Wartung des JW auch jetzt schon, es ist nur die Kostenfrage...

JouMxyzptlk 27. Dez 2021

Es ist etwas dunkler, aber es ist keine komplette Abschattung wie bei den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Qualcomm: Bessere Mobilfunkversorgung mit Millimeterwellen möglich
    Qualcomm
    Bessere Mobilfunkversorgung mit Millimeterwellen möglich

    Wenig Reichweite, aber sehr hohe Datenraten. Qualcomm fordert mehr Millimeterwellen-5G.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /