Raumfahrt: ISS bekommt 23 Millionen Dollar teure Toilette

Das neue Abfallsystem ist kleiner, leichter und soll in verschiedenen Raumfahrzeugen verbaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Weltraumtoilette UWMS: bequemerer Sitz
Weltraumtoilette UWMS: bequemerer Sitz (Bild: Nasa)

Ein neues stilles Örtchen für die Internationale Raumstation (International Space Station, ISS): Die Besatzung der Station wird eine neue Toilette testen, die bei künftigen Raumfahrtmissionen eingesetzt werden soll.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (m/w/d)
    medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  2. Systemadministrator (w/m/d)
    Ärzteversorgung Westfalen-Lippe, Münster
Detailsuche

Am 29. September wird das Raumfahrzeug Cygnus zur ISS fliegen, und es soll unter anderem die neue Toilette mitnehmen. Das Universal Waste Management System (UWMS) soll den Urin recyceln. Wichtig sei da Attribut "universal", erklärt die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa). Denn es bedeutet, dass das System in verschiedene Raumfahrzeuge eingebaut werden kann.

Das UWMS sei etwa 71 Zentimeter hoch, habe also ungefähr die Größe der Toilette eines Wohnmobils, sagte Nasa-Projektmanagerin Melissa McKinley laut einem Bericht des US-Onlinenachrichtenangebots Space.com. Es basiere auf dem Design bisheriger Raumfahrt-Toiletten. Das heißt, auch UWMS hat einen Urintrichter und einen Sitz.

Es gibt einige Verbesserungen gegenüber der bisherigen ISS-Toilette: So wurde laut Nasa der Sitz modifiziert, so dass er für Astronautinnen bequemer ist. Vor allem aber ist UMWS nicht einmal halb so groß wie die jetzige Toilette und wiegt deutlich weniger. Zudem soll es energieeffizienter sein.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wegen der fehlenden Schwerkraft arbeitet eine Raumfahrzeug-Toilette mit einem Luftstrom, der Urin und Fäkalien absaugt. Beides wird aufgefangen, der Urin wird bearbeitet, das Wasser recycelt. Die neue Toilette, die 23 Millionen US-Dollar kostet, wird neben der aktuellen im Verbindungsmodul Tranquility installiert. Die Besatzungen der ISS sollen sie in den kommenden drei Jahren testen. Das UMWS soll unter anderem in die Orion-Raumfahrzeuge verbaut werden, die die Nasa zum Mond und zum Mars schicken will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lacrimula 29. Sep 2020

Ja, genau das hab ich mich auch gefragt. Irre Summe.

Manto82 29. Sep 2020

Denen fehlt noch das kleine Pizzadeckelabstandshalterplastikteilchen damit das...

Wlad 28. Sep 2020

sonst stehen die Amis wie so oft schon wieder Schlange vor der Toilette in der russischen...

Eheran 28. Sep 2020

Gibts da irgendwelche Details zu? Benutzung okay, halt absaugen. Aber dann was? Die Rohre...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Artikel
  1. Jolly: Arduino-Chip ergänzt Bastelrechner um WLAN-Empfang
    Jolly
    Arduino-Chip ergänzt Bastelrechner um WLAN-Empfang

    Das Jolly-Modul wird von einem der Co-Gründer des Arduino-Projektes entwickelt. Es ergänzt das Standard-SoC um ein WLAN-Modul.

  2. Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
    Microsoft
    Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

    Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

  3. Halbleiterfertigung in Europa: Wir haben keine Zeit zu verlieren
    Halbleiterfertigung in Europa
    "Wir haben keine Zeit zu verlieren"

    Noch im Februar 2022 will die Europäische Union ihre Pläne zum European Chips Act, also der Halbleiterfertigung in der EU, veröffentlichen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /