Abo
  • Services:

Raumfahrt: Indische Raumfahrtagentur schießt 31 Satelliten ins All

Ein großer und 30 kleine: Die indische Raumfahrtagentur ISRO hat eine Rakete mit 31 Satelliten an Bord gestartet. An den eigenen Rekord kommt die ISRO damit jedoch nicht heran.

Artikel veröffentlicht am ,
Start der PSLV: mehr Satelliten für Planet
Start der PSLV: mehr Satelliten für Planet (Bild: ISRO)

Neue Satelliten für das Erdbeobachtungsunternehmen Planet: Eine indische Rakete hat 31 Satelliten erfolgreich in die Erdumlaufbahn gebracht. Darunter waren 16 weitere Nanosatelliten für die Konstellation von Planet.

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Die Rakete, eine Polar Satellite Launch Vehicle (PSLV), hob am 29. November um 9.57 Uhr Ortszeit (5:27 Uhr unserer Zeit) vom Startplatz Satish Dhawan Space Centre in Sriharikota im südostindischen Bundesstaat Andhra Pradesh ab. Die Flug verlief nach Angaben der indischen Raumfahrtagentur Indian Space Research Organisation (ISRO) ohne Probleme.

Primärnutzlast war der 380 kg schwere indische Satellit Hyperspectral Imaging Satellite (Hysis), der ebenfalls zur Erdbeobachtung dient. Als Sekundärnutzlast transportierte die PSLV einen Mikro- und 29 Nanosatelliten aus acht Ländern. Darunter waren zwei Satelliten, die das Unternehmen Spire Global im Auftrag der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, Esa) baute. Sie sind Teil des Esa-Programms Advanced Research in Telecommunications Systems Pioneer (Artes).

Für das kalifornische Unternehmen Planet brachte die Rakete 16 Cubesats in den Orbit. Planet hat derzeit die größte Satellitenkonstellation im All, bestehend aus rund 500 Cubesats, genannt Doves. Betrieben werden die Satelliten unter anderem von Berlin aus.

Die PSLV hält den Rekord, was die Zahl von transportierten Satelliten angeht: Im vergangenen Jahr brachte sie 104 auf einmal in den Orbit. Darunter waren 88 Doves.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 11,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

M.P. 30. Nov 2018

Bei "2001 - Odyssee im Weltall" hat geholfen, den Film nicht ganz nüchtern zu sehen...

M.P. 30. Nov 2018

Cubesat Launch Costs


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

      •  /