Abo
  • Services:
Anzeige
Start einer PSLV-Rakete
Start einer PSLV-Rakete (Bild: ISRO)

Raumfahrt: Indische Rakete hat ersten Fehlstart seit über 20 Jahren

Start einer PSLV-Rakete
Start einer PSLV-Rakete (Bild: ISRO)

Die indische PSLV ist eine der zuverlässigsten Raketen der Welt. Beim Start eines Navigationssatelliten kam es heute zu einer Fehlfunktion.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Der Start eines Satelliten für das indische Satellitennavigationssystem IRNSS ist fehlgeschlagen. Es sollte der achte Satellit für die Konstellation sein, die ähnlich wie das Galileo-Navigationssystem unter Problemen mit den Atomuhren eines Schweizer Unternehmens leidet. Es ist einer der Satelliten, die als Ersatz am Boden in Reserve gehalten wurden.

Anzeige

Es war der 42. Start der indischen PSLV-Rakete, die bisher äußerst zuverlässig war. Beim Start löste sich die Nutzlastverkleidung des Satelliten nicht, die ihn während des Start vor den aerodynamischen Kräften und Hitze der Luftreibung schützt. Die Verkleidung wird noch während des Fluges abgeworfen, um das Gewicht der oberen Raketenstufen zu reduzieren.

Wegen des zusätzlichen Gewichts erreichte die vierte Stufe der Rakete nur einen Orbit mit einer Höhe von etwa 7.000 Kilometern anstatt von über 20.000 Kilometern. Selbst wenn es gelingen sollte, die Nutzlastverkleidung vom Boden aus doch noch zu lösen, dürften die Treibstoffreserven des Satelliten nicht ausreichen, um den geplanten Orbit noch zu erreichen.

Die Rakete soll privatisiert werden

Die indische PSLV-Rakete ist auch im Weltmaßstab eine sehr zuverlässige Rakete und wichtiger Teil des indischen Raumfahrtprogramms. Nur der Jungfernflug im Jahr 1993 führte durch ein Versagen der zweiten Stufe zum Verlust einer Nutzlast. Ein Problem mit dem Antrieb der vierten Stufe führte im Jahr 1997 zu einem etwas zu niedrigen Orbit, den der Satellit aber ausgleichen konnte, der anschließend erfolgreich betrieben wurde. Seitdem verliefen 38 Starts wie geplant. Neben Raumsonden zum Mond und zum Mars startete die Rakete auch eine große Zahl internationaler Nutzlasten, darunter mehr als zehn aus Deutschland.

Inzwischen hat die indische Raumfahrtagentur mit den GSLV-Raketen wesentlich leistungsfähigere Modelle entwickelt, die aber noch nicht die gleiche Zuverlässigkeit wie die PSLV erreicht haben. Im Jahr 2016 wurde bekannt gegeben, dass die Starts mit der Rakete bis 2020 privatisiert werden sollen.


eye home zur Startseite
blubbber 01. Sep 2017

https://twitter.com/kNewsSpace/status/903349201576239104/photo/1 schon echt traurig den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Wolfsburg/Berlin
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. Carmeq GmbH, Berlin
  4. escrypt GmbH Embedded Security, Bochum


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  2. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  3. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  4. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  5. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  6. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  7. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  8. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  9. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  10. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Backups sind nie ganz aktuell

    bjs | 12:22

  2. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    gadthrawn | 12:22

  3. Re: Tja, backup Teams gibt es überall, aber...

    sodom1234 | 12:22

  4. Re: Wann hat das angefangen mit Windows in...

    gadthrawn | 12:21

  5. Re: Ihr Knechte sollt mieten, mieten, mieten!

    JackIsBlack | 12:20


  1. 12:30

  2. 12:00

  3. 11:48

  4. 11:20

  5. 10:45

  6. 10:25

  7. 09:46

  8. 09:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel