Auch vom Spaceport Cornwall sollen Satelliten ins Weltall starten

Insofern auf den Brexit nicht noch die Abspaltung Schottlands von Großbritannien folgt, dürfte Großbritannien damit in den 2020er Jahren erstmals eigene Raketen von britischem Boden aus in den Orbit starten. Zusätzlich wären es die ersten britischen Orbitalraketen seit über einem halben Jahrhundert, als das britische Weltraumprogramm 1971 nach den vier Starts der Black Arrow beendet wurde. Dabei dürfte deren Leistungsfähigkeit von den kleinen Raketen von Lockheed Martin und Orbex noch knapp übertroffen werden.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Manager / Teamleiter (m/w/d) SAP Finanzen und Controlling (FI, CO) mit Schwerpunkt SAP ECC
    Getinge Holding B.V. & Co. KG, Rastatt bei Karlsruhe
Detailsuche

Zusätzlich zu den Startrampen in Schottland soll es in Zukunft aber auch in England Möglichkeiten zum Start von Satelliten geben. Dazu soll der Flughafen Newquay zum Spaceport Cornwall ausgebaut werden und in Kooperation mit Virgin Orbit für den Start der etwa doppelt so leistungsfähigen Trägerrakete Launcher One von einer umgebauten Boeing 747 aus vorbereitet werden.

Virgin Orbit will raus aus der Wüste

Der Vertrag mit Virgin Orbit wurde einen Tag nach Bekanntgabe der Finanzierung des Weltraumbahnhofs Sutherland unterzeichnet und soll ab 2021 erste Starts von Satelliten ermöglichen. Das größte Hindernis ist dabei die derzeit noch ausstehende Genehmigung zum Export von Raketentechnologie aus den USA heraus, ohne die die notwendige Bodenausrüstung für die Raketenstarts nicht in Cornwall installiert werden darf. Außerdem müssen Virgin Orbit und der Spaceport Cornwall auch von den britischen Behörden zertifiziert werden.

Ein ähnlicher Vertrag wurde schon am 6. Juli 2018 mit Italien unterzeichnet. Auch für Italien wäre es die Fortsetzung eines ehemaligen Weltraumprogramms, in dessen Rahmen von 1967 bis 1988 vor der kenyanischen Küste in der Nähe der Stadt Malindi Raketen von umgebauten Ölbohrplattformen aus gestartet wurden.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bisher operiert Virgin Orbit, eine Tochterfirma von Virgin Galactic, von dem heute weitgehend verwaisten Spaceport America in der Mojave-Wüste in New Mexico, USA, aus. Selbst wenn dem Spaceport Cornwall und der Startanlage in Sutherland ein ähnliches Schicksal bevorstehen sollten, wären sie zumindest keine über 200 Millionen US-Dollar teuren Fehlinvestitionen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
  1.  
  2. 1
  3. 2


SvenMeyer 17. Aug 2018

Man könnte Pyramiden bauen , das könnte dann zumindest auf der Erde ein paar...

zilti 16. Aug 2018

Nö, bloss von der EU. Was ich als Schweizer sehr begrüsse. Der "Sling-Efekt" ist viel...

teenriot* 21. Jul 2018

Joar, dürfe einen Witzigkeitswettbewerb mit dem söderschen Weltraumprogramm geben.

teenriot* 21. Jul 2018

Zumal Großbritannien sehr viele Überseegebiete hat. Aber gut, irgendwas werden die sich...

Kay_Ahnung 19. Jul 2018

Was meinst du Atomsprengköpfe? Da stimme ich dir zu ich meinte nur das die Raumfahrt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /