Abo
  • Services:
Anzeige
Römischer Salat für die ISS: tiefgefroren zurück zur Erde
Römischer Salat für die ISS: tiefgefroren zurück zur Erde (Bild: Gioia Massa/Nasa)

Raumfahrt: Gärtnern im Weltall

Die Raumfähre Dragon wird ein kleines Salatbeet mit zur ISS nehmen. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will testen, ob Pflanzen im Weltraum wachsen. Künftig könnten sich Astronauten auf Langzeitmissionen so mit frischem Salat versorgen - und sich beim Gartenbau entspannen.

Anzeige

Auf dem Speisezettel auf der Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) wird frisches Grün künftig nicht mehr nur stehen, wenn ein Raumtransporter Gemüse von der Erde mitgebracht hat: Die Astronauten sollen ihren Salat künftig selbst anbauen.

Die Raumfähre Dragon, die heute starten soll, wird Veggie mit zur ISS nehmen, eine Art Weltraumgewächshaus, in dem die Besatzung römischen Salat züchten soll. Jede Pflanze wächst auf einer Art Kissen. Für das nötige Licht sorgt eine Anordnung von roten, grünen und blauen Leuchtdioden.

Größte Pflanzenzuchteinrichtung im Weltraum

Das gesamte Weltraumbeet ist etwa 30 x 37 Zentimeter groß. Damit sei es die bislang größte Pflanzenzuchteinrichtung im Weltraum, erklärt Gioia Massa, eine Nasa-Wissenschaftlerin, die an Veggie mitgearbeitet hat. Für den Transport oder die Lagerung kann Veggie zusammengeklappt werden.

Die Pflanzen sind bereits auf dem Boden im Space Life Sciences Laboratory des Kennedy Space Center vorbereitet worden. Salatsetzlinge wurden auf die Kissen gepflanzt. Ihr Wachstum wurde genau überwacht: Zustand, Größe, Menge des verwendeten Wassers sowie die Mikroorganismen, die darauf wuchsen. Es soll getestet werden, ob und wie die Pflanzen in weitgehender Schwerelosigkeit gedeihen.

Entspannte Weltraumgärtner

"Die Sicherstellung der Versorgung ist eines unserer wichtigsten Ziele bei diesem Test", sagt Massa. Auf langen Raumflügen, wie sie die Nasa etwa zum Mars plant, könnte Veggie dazu genutzt werden, die Astronauten mit frischen Lebensmitteln zu versorgen. Außerdem, so glaubt Massa, könnten die Raumfahrer sich beim Gärtnern entspannen.

Die Salatpflanzen sollen eine Weile auf der ISS wachsen und dann geerntet werden. Sie sind allerdings nicht zum Verzehr gedacht: Sie werden tiefgefroren und dann zur Erde zurückgebracht, wo sie genau untersucht werden sollen.

Dragon, die Raumfähre des US-Weltraumunternehmens SpaceX, soll heute zu ihrem dritten regulären Versorgungsflug (Commercial Resupply Service 3, CRS-3) zur ISS starten. An Bord hat sie neben den Versorgungsgütern für die Raumstation noch 200 Minisatelliten, sogenannte Sprites.

Der Start von CRS-3 war bereits für Mitte März geplant, musste aber verschoben werden.

Nachtrag vom 15. April 2014, 9:50 Uhr

Der Start der Dragon musste erneut verschoben werden. Grund war ein Leck in einer Heliumleitung in der ersten Stufe der Trägerrakete Falcon 9 v1.1.

CRS-3 ist bereits mehrfach verschoben worden - zunächst wegen nicht näher bezeichneter Bedenken, danach wegen eines Radarausfalls im Kennedy Space Center. Der Termin am 14. stand wegen eines Computerausfalls auf der ISS infrage.

Nächster möglicher Starttermin ist der kommende Freitag, der 18. April, um 9:25 Uhr unserer Zeit.


eye home zur Startseite
pseudo 15. Apr 2014

Nein, natürlich nicht. Experimente mit Pflanzen in der Schwerelosigkeit gehörten schon...

Endwickler 15. Apr 2014

Echt mal, ist die Erde nicht im Weltraum oder ist hier eher das Wachstum in der...

Tylon 15. Apr 2014

Irrglaube. Tazawa hat diesbezüglich Untersuchungen gemacht vor 20 Jahren und gezeigt...

Kakiss 15. Apr 2014

Ich denke einen Speicher mit Saat, Dünger und ähnlichem für den Fall dass der Zyklus...

schueppi 15. Apr 2014

Die werden sich an den Kiffern und Indooranlagen orientiert haben... ^^ http://www.led...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  2. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)
  3. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  4. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€
  2. (u. a. PlayStation 4 + Horizon Zero Dawn + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Yakuza Zero PS4 29€ und NHL 17 PS4/XBO 25€)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Wieder mal ein Sinnloser Artikel.

    Phantom | 12:28

  2. Re: Erster!!!

    Phantom | 12:27

  3. Re: Siri und diktieren

    stiGGG | 12:01

  4. Re: bitte klär mich jemand nochmal auf...

    kazhar | 12:00

  5. AI-Prozessor =

    casual_keks | 11:48


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel