• IT-Karriere:
  • Services:

Raumfahrt: Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist

Was macht ein Mann, der glaubt, die Erde sei flach? Er baut eine Rakete, um nachzuschauen, ob das wirklich so ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Start von Mad Mikes Rakete: den Spott satt
Start von Mad Mikes Rakete: den Spott satt (Bild: Matt Hartman/Screenshot: Golem.de)

Ist die Erde eine Scheibe? Ja, glaubt der Kalifornier Mike Hughes, den sie auch Mad Mike nennen. Ganz sicher ist er aber nicht. Er hat deshalb eine Rakete gebaut, um sich die Sache mal von oben anzuschauen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Frankfurt am Main
  2. W3L AG, Dortmund

Amboy in der Mojave-Wüste am 24. März: Gegen 15 Uhr Ortszeit hebt Hughes ab. Mit seiner dampfbetriebenen Rakete steigt er auf. Am Scheitelpunkt öffnet sich ein Fallschirm, an dem die Rakete und ihr Erbauer zu Erde zurückschweben.

Ganz glatt lief die Aktion nicht: Der Dampfdruck war etwa 1 bar niedriger als geplant. Außerdem fiel die Rakete zu schnell zur Erde zurück, so dass Hughes in letzter Minute einen zweiten Fallschirm öffnen musste.

Er sei erleichtert, dass er es geschafft habe, sagte er der US-Nachrichtenagentur Associated Press. Nach der harten Landung schmerze sein Rücken ein wenig. Sonst gehe es ihm aber gut.

Wegen seiner Vorstellung von der Erde und seinem Vorhaben war Mad Mike Hughes in den sozialen Medien verspottet worden. "Ich war es leid, dass die Leute sagen, ich hätte Angst und würde keine Rakete bauen. Ich hatte das einfach satt. Ich habe mir ein Herz gefasst und es getan", sagte er.

Allzu hoch kam Hughes indes nicht: Wegen des zu geringen Dampfdrucks erreichte die Rakete nur eine Höhe von 572 m. Darüber, ob die Aussicht von dort oben ihn davon überzeugen konnte, dass die Erde keine Scheibe ist, hat Hughes nichts gesagt.

Er plant aber bereits die nächste Rakete. Die soll an einem Ballon befestigt werden. In einer Höhe von 30 bis 35 km wird sie ausgeklinkt. Dann soll sie bis in etwa 100 km Höhe, also bis zur Grenze des Weltraums, aufsteigen. Von dort oben sollte Mad Mike einen guten Blick auf die Erdkugel haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 42,99€
  3. (u. a. Fallout 76 für 11,99€, Mittelerde: Schatten des Krieges für 8,50€, Titan Quest...

FreiGeistler 29. Mär 2018

Wie erklären die sich die Krümmung am Meeresspiegel/grossen Seen? Lupe montieren. Wenn...

Trollversteher 28. Mär 2018

Er hätte auch einfach im Burj Khalifa in den Aufzug steigen können - der fährt bis zu...

Phantom 28. Mär 2018

Wenn die Erde eine Scheibe ist, wie kann sie dann hohl sein?

Phantom 28. Mär 2018

Vielleicht ist sie Erde ein Würfel.

Anonymer Nutzer 27. Mär 2018

Das sagen auch normale Menschen. Redneckwissenschaft vom feinsten. Passt zu Trump und...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

    •  /