Raumfahrt: Erste touristische US-Mission zur ISS kann starten

Roskosmos hat schon Touristen auf die ISS gebracht, darunter Mark Shuttleworth. Die erste private US-Mission kann im Januar starten.

Artikel veröffentlicht am ,
ISS: Axiom plant ein eigenes Modul für die Station.
ISS: Axiom plant ein eigenes Modul für die Station. (Bild: Nasa)

In wenigen Monaten kann es losgehen: Die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) hat den ersten privaten US-Flug zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) genehmigt. Frühestens im Januar kommenden Jahres kann das US-Raumfahrtunternehmen Axiom Space demnach seinen Flug starten.

Stellenmarkt
  1. Berufseinstieg SAP-Berater*in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg, Frankfurt, Wetzlar, Köln, Stuttgart
  2. Discover Trainee (m/w/d) eCommerce
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Eine vierköpfige Crew, bestehend aus den Geschäftsleuten Larry Connor und Mark Pathy, dem israelischen Piloten und Investor Eytan Stibbe und dem stellvertretenden Axiom-Chef Michael López-Alegría, soll mit dem Crew Dragon des US-Raumfahrtunternehmens SpaceX zur ISS fliegen. Noch sind die Weltraumtouristen aber nicht bestätigt. Sie müssen sich vorher einer medizinischen Untersuchung unterziehen. Der Flug soll 55 Millionen US-Dollar kosten.

Die vier werden acht Tage auf der Station verbringen. Wohnen werden sie im US-Modul und in der Zeit an Bord der Station auch an wissenschaftlichen Experimenten teilnehmen. Auf dem Rückweg soll die Mission Axiom Ax-1 für die Nasa einige wissenschaftliche Proben mit zur Erde bringen.

Axiom bietet neuen Akteuren Zugang zum Weltraum

"Die erste private Crew, die die Internationale Raumstation besucht, ist ein Wendepunkt in der Expansion der Menschheit über den Planeten hinaus und wir freuen uns, mit der Nasa zusammenzuarbeiten, um dies zu ermöglichen", sagte Axiom-Chef Michael Suffredini. Um eine Weltraumwirtschaft im erdnahen Orbit aufzubauen, müssten auch neue Akteure einen Zugang erhalten. Das sei genau das Ziel privaten Missionen von Axiom.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Nasa hatte 2019 angekündigt, kommerzielle Aktivitäten auf der ISS, darunter auch den Besuch von Weltraumtouristen, zuzulassen. Axiom will für kommerzielle Missionen zur ISS ein eigenes Modul an die Station andocken

Die Geschichte der Raumfahrt

Axiom Ax-1 ist nicht die erste touristische Mission zur ISS: Die russische Raumfahrtagentur hat das bereits Weltraumtouristen ermöglicht. Der erste war 2001 der US-Unternehmer Dennis Tito. Außerdem brachte die russische Raumfahrtagentur Canoncial-Gründer Mark Shuttleworth und den Spieleentwickler Richard Garriott alias Lord British auf die Station. Charles Simonyi, Gründer von Microsoft Research, war sogar zweimal dort.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  3. ProMotion: iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz
    ProMotion
    iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz

    Ein Fehler im Betriebssystem verhindert, dass Apps von Drittanbietern die 120- Hz-Funktion des iPhone 13 Pro nutzen können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /