Abo
  • Services:
Anzeige
Start einer Sojus-Rakete am 28. April 2016 in Wostotschny: Premiere mit Putin
Start einer Sojus-Rakete am 28. April 2016 in Wostotschny: Premiere mit Putin (Bild: Kirill Kudryatsev/AFP/Getty Images)

Raumfahrt: Erste Rakete in Wostotschny gestartet

Start einer Sojus-Rakete am 28. April 2016 in Wostotschny: Premiere mit Putin
Start einer Sojus-Rakete am 28. April 2016 in Wostotschny: Premiere mit Putin (Bild: Kirill Kudryatsev/AFP/Getty Images)

Premiere geglückt, wenn auch mit Verzögerung: Im Beisein von Präsident Wladimir Putin hob die erste Rakete vom Startplatz Wostotschny in Sibirien ab. Von dem neuen Kosmodrom aus sollen künftig auch westliche Astronauten ins All fliegen.

Raketenpremiere in Sibirien: Am Raketenstartplatz Wostotschny ist die erste Rakete ins All gestartet. Um 11:01 Uhr Ortszeit (4:01 Uhr unserer Zeit) hob die Sojus-2.1a mit drei Satelliten an Bord ab. Die Rakete flog zunächst über das kaum besiedelte Nordsibirien und sollte später die Satelliten in die Erdumlaufbahn bringen.

Anzeige

Dem Ereignis wurde in Russland große Bedeutung beigemessen: Das russische Staatsfernsehen übertrug den Start. Präsident Wladimir Putin war aus dem rund 8.000 Kilometer entfernten Moskau angereist. Geplant war, dass die Sojus schon am Mittwoch startet. Wegen eines Defekts an einem Ventil musste der Start aber um einen Tag verschoben werden.

Gagarin wurde geehrt

Mit der Rakete wurde auch der Kosmonaut Juri Gagarin geehrt: Die Sojus-Rakete war mit einem stilisierten Bild des Raumfahrtpioniers geschmückt. Gagarin war der erste Mensch im Weltall: Vor 55 Jahren, am 12. April 1961, flog er mit dem Raumschiff Wostok 1 ins All und umrundete einmal die Erde.

Wostotschny bedeutet auf Deutsch östlicher Raumbahnhof und liegt entsprechend im Osten Sibiriens am Amur, der die Grenze zu China bildet. Es ist der erste zivile Raketenstartplatz auf russischem Territorium. Russland will sich damit unabhängig machen vom Startplatz Baikonur, der seit dem Zerfall der Sowjetunion 1991 Kasachstan gehört. Russland zahlt für Baikonur noch bis 2050 jährlich rund 100 Millionen Euro Pacht.

Wostotschny ist aber nicht nur für die russische Raumfahrt von Bedeutung: Von dort aus werden künftig auch Astronauten der US-Raumfahrtbehörde Nasa und der Europäischen Raumfahrtagentur Esa starten.


eye home zur Startseite
chefin 29. Apr 2016

warum genau geht die Kapsel nochmal unter? Ist sie Undicht und es kommt Wasser rein...

chefin 29. Apr 2016

Sieh es mal so: SpaceX hat 95% Erfolgswahrscheinlichkeit, wer wollte als Mensch da drin...

Psy2063 28. Apr 2016

zwischen der Ukraine, Georgien und Kasachstan ist es politisch etwas unsicher. Gleiches...

caddy77 28. Apr 2016

Aber wegen 2500km schon. Nichtmal Japan ist 8000km weg von Moskau. Und es geht um...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG, Frankfurt am Main
  2. Continental AG, Regensburg, Hannover, Eschborn
  3. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  4. über Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Telefónica verspricht Verbesserungen bei der Netzperformance

  2. Neue Version für Smartphones

    Remix OS wird zum Continuum-Konkurrent

  3. Ford

    Automatisiertes Fahren ist einschläfernd

  4. Sony SF-G

    SD-Karte liest und schreibt mit fast 300 MByte/s

  5. Wacoms Intuos Pro Paper im Test

    Weg mit digital, her mit Stift und Papier!

  6. Lieferwagen

    Elektro-Lkw von MAN sollen in Städten fahren

  7. Knirschen und Klemmen

    Macbook Pro 2016 mit Tastaturproblemen

  8. Mobiler Startplatz

    UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

  9. WLAN to Go

    Telekom-Hotspots waren für Fremdsurfer anfällig

  10. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Re: "Zertifizierung als Linux-Administrator"

    Stormking | 11:37

  2. Re: Nach Studium Arbeitslos seit 2 Jahren

    HibikiTaisuna | 11:37

  3. Re: Was spricht gegen einen Job im Consulting?

    catdeelay | 11:36

  4. Re: 430¤ nur für das mittelfgroße Digitizer...

    derdiedas | 11:36

  5. ein Teil der Lösung wäre IPv6

    tschaefer | 11:35


  1. 11:44

  2. 11:31

  3. 11:23

  4. 10:45

  5. 09:07

  6. 07:31

  7. 07:22

  8. 07:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel