Abo
  • Services:
Anzeige
Trägerrakete und Raumfähre auf dem Weg zur Abschussrampe: Namen der Taikonauten werden erst kurz vor dem Start bekanntgegeben.
Trägerrakete und Raumfähre auf dem Weg zur Abschussrampe: Namen der Taikonauten werden erst kurz vor dem Start bekanntgegeben. (Bild: CMSE)

Raumfahrt: Drei Taikonauten fliegen in Kürze ins All

Trägerrakete und Raumfähre auf dem Weg zur Abschussrampe: Namen der Taikonauten werden erst kurz vor dem Start bekanntgegeben.
Trägerrakete und Raumfähre auf dem Weg zur Abschussrampe: Namen der Taikonauten werden erst kurz vor dem Start bekanntgegeben. (Bild: CMSE)

Eine dreiköpfige Besatzung soll diesen Monat zur chinesischen Raumstation Tiangong I fliegen. Rakete und Raumfähre sind bereit zum Start. Es wird der erste bemannte Flug zu der Raumstation, die 2011 ins All geschossen worden ist.

China plant einen bemannten Raumflug in naher Zukunft. Die Startvorbereitungen auf dem Raketenstartplatz Jiuquan in der Provinz Innere Mongolei sind bereits im Gange.

Anzeige
  • Die Trägerakete vom Typ Langer Marsch und das Raumschiff Shenzhou IX stehen bereits auf der Abschussrampe. (Foto: CMSE)
  • Mit der Shenzhou IX - hier das Ensemble auf dem Weg von der Montagehalle zur Rampe - werden erstmals Menschen zur Raumstation Tiangong I fliegen. (Foto: CMSE)
Die Trägerakete vom Typ Langer Marsch und das Raumschiff Shenzhou IX stehen bereits auf der Abschussrampe. (Foto: CMSE)

Voraussichtlich Mitte dieses Monats soll das Raumschiff Shenzhou IX starten, teilte die chinesische Raumfahrtorganisation China Manned Space Engineering (CMSE) mit. Das Raumschiff und sein Transportvehikel, eine Trägerrakete vom Typ Langer Marsch CZ-2F, seien am Wochenende aus der Montagehalle zur Abschussrampe transferiert worden. Bis zum Start müssten aber noch verschiedene Tests durchgeführt werden.

Erster menschlicher Besuch auf Tiangong

Ziel von Shenzhou IX I (auf Deutsch etwa: Götterschiff) ist die 2011 ins All geschossene Raumstation Tiangong I (Himmelspalast). Mit dem Raumschiff werden erstmals Taikonauten - so werden Astronauten in China genannt - zur Tiangong fliegen. Die Raumstation ist bisher noch unbemannt.

Auch der erste Besucher, das Raumschiff Shenzhou VIII, flog im Herbst 2011 ohne Besatzung zur Station. Aufgabe von Shenzhou VIII war, unbemannte Andockmanöver zu testen.

Drei Taikonauten

Drei Taikonauten werden zu der Raumstation fliegen. Sieben Kandidaten, zwei Frauen und fünf Männer, stünden zur Auswahl, berichtet die Tageszeitung China Daily. Wer tatsächlich ins All fliegt, wird erst wenige Tage vor dem Start bekanntgegeben. Geplant ist, dass eine der beiden Frauen mitfliegt. Nur zwei Taikonauten sollen die Station betreten. Das dritte Besatzungsmitglied soll aus Sicherheitsgründen an Bord von Shenzhou bleiben.

Tiangong I ist eine Testraumstation. Sie soll bereits nächstes Jahr wieder zum Absturz gebracht werden. Sie dient zur Vorbereitung einer bemannten Raumstation, die China um das Jahr 2020 ins All schießen will. Diese soll die Nachfolgerin der Internationalen Raumstation werden, die 2020 verglühen soll.


eye home zur Startseite
Jossele 12. Jun 2012

also bei uns nennen wir die Austronaut :-)

Endwickler 11. Jun 2012

1. Raumstation Tiangong I 2. Raumschiff Shenzhou IX 3. Trägerrakete vom Typ Langer Marsch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. ARRK ENGINEERING, München
  4. Bürstner GmbH & Co. KG, Kehl


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. 449€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Anbieterbezeichnung so langsam überholt

    Golressy | 02:39

  2. Re: Macht da bitte nicht mit

    sofries | 02:33

  3. Re: Activision patentiert Förderung von Krebs

    sofries | 02:17

  4. Re: Kosten ...

    DAUVersteher | 02:11

  5. Re: 50MBps

    bombinho | 02:01


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel