Abo
  • Services:
Anzeige
Lander Philae (kurz nach der Abtrennung von der Sonde Rosetta): Rosetta soll noch bis September aktiv sein.
Lander Philae (kurz nach der Abtrennung von der Sonde Rosetta): Rosetta soll noch bis September aktiv sein. (Bild: ESA/Rosetta/MPS for OSIRIS Team MPS/UPD/LAM/IAA/SSO/INTA/UPM/DASP/IDA)

Raumfahrt: DLR will Philae wachrütteln

Lander Philae (kurz nach der Abtrennung von der Sonde Rosetta): Rosetta soll noch bis September aktiv sein.
Lander Philae (kurz nach der Abtrennung von der Sonde Rosetta): Rosetta soll noch bis September aktiv sein. (Bild: ESA/Rosetta/MPS for OSIRIS Team MPS/UPD/LAM/IAA/SSO/INTA/UPM/DASP/IDA)

Es ist vielleicht der letzte Versuch, noch ein Lebenszeichen vom Landefahrzeug Philae auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko zu bekommen: Experten vom DLR wollen den Lander wachrütteln - im Wortsinn.

He, Philae, aufwachen! Experten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) wollen am 10. Januar 2016 noch einmal versuchen, das Landefahrzeug Philae auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko zu aktivieren. Es wird höchste Zeit: Spätestens Ende Januar kann der Lander nicht mehr geweckt werden.

Anzeige
  • ... sucht mögliche Landeplätze ab. (Foto: Esa/Rosetta/MPS for Osiris Team MPS/UPD/LAM/IAA/SSO/Inta/UPM/DASP/IDA)
  • Das erste Bild von Philae auf dem Kometen Tschurjumow-Gerasimenko. Es ist Teil ... (Foto: Esa/Rosetta/Philae/CIVA)
  • ... eines noch unvollständigen Panoramas und wurde am 13.11.2014 zur Erde gefunkt. (Foto: Esa/Rosetta/Philae/CIVA)
  • Die Oberfläche des Kometen, aufgenommen während des Abstiegs (Foto: Esa/Rosetta/Philae/Rolis/DLR)
  • Philae im Anflug auf Tschuri, aufgenommen von Rosetta (Foto: Esa/Rosetta/MPS for Osiris Team MPS/UPD/LAM/IAA/SSO/Inta/UPM/DASP/IDA)
  • Noch hat Rosetta den genauen Landeort von Philae nicht entdeckt und ... (Foto: Esa/Rosetta/MPS for Osiris Team MPS/UPD/LAM/IAA/SSO/Inta/UPM/DASP/IDA)
Das erste Bild von Philae auf dem Kometen Tschurjumow-Gerasimenko. Es ist Teil ... (Foto: Esa/Rosetta/Philae/CIVA)

Die DLR-Wissenschaftler wollen Philaes Drallrad in Bewegung versetzen. Bei der Landung stabilisierte es den Lander. Jetzt soll es ihm einen Drehimpuls geben. "Im besten Fall rüttelt Philae sich dadurch frei, Staub auf den Solarpaneelen fällt ab, und er steht besser zur Sonne ausgerichtet", sagte Koen Geurts vom DLR.

Ein Sender und ein Empfänger sind ausgefallen

Es kann aber auch sein, dass Philae die Kommandos nicht empfängt. Die DLR-Wissenschaftler vermuten, dass einer der beiden Empfänger von Philae ausgefallen ist, ebenso einer von zwei Sendern. Die beiden anderen funktionieren wahrscheinlich auch nicht mehr einwandfrei.

Philae ist Teil der europäischen Rosetta-Mission zum Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko, auch kurz Tschuri genannt. Am 12. November 2014 wurde der Lander von der Sonde abgetrennt und stieg zu dem Kometen ab. Er setzte auf dem Kometen auf. Dann aber driftete er über dessen Oberfläche und stoppte an einem Ort, wo er nicht genug Sonnenlicht bekam, um seine Akkus zu laden. Deshalb ging ihm nach zweieinhalb Tagen der Strom aus.

Philae meldete sich im Juni 2015

Als sich der Komet der Sonne näherte, änderte sich der Einfallswinkel des Sonnenlichts, so dass Philaes Solarmodule wieder Strom produzieren konnten. Im Juni 2015 konnte der Lander deshalb wieder einige Daten zu Erde funken.

Jetzt ist die letzte Chance für die DLR-Forscher, Kontakt zu der Philae herzustellen: Tschuri entfernt sich unaufhörlich von der Sonne - inzwischen sind es über 300 Millionen Kilometer. Deshalb wird es auf dem Kometen immer kälter. Fällt Philaes Betriebstemperatur unter minus 51 Grad, kann das Landefahrzeug nicht mehr aktiviert werden.

"Die Zeit wird knapp, deshalb wollen wir alle Möglichkeiten ausschöpfen", sagt Stephan Ulamec, Leiter des Philae-Projekts. Der Versuch, das Drallrad in Bewegung zu setzen und Philae im Wortsinn wachzurütteln, dürfte einer der letzten sein, eine Reaktion des Landers zu erhalten. Rosetta wird voraussichtlich noch bis September Daten über Tschuri sammeln und zur Erde senden.


eye home zur Startseite
n0x30n 11. Jan 2016

Messungen an zwei vollkommen unterschiedlichen Orten des Kometen vornehmen zu können...

RvdtG 11. Jan 2016

Wenn Rosetta nicht mehr um Tschuri kreist fällt das Funkrelais weg, damit dürfte es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ibau GmbH, Münster
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. Daimler AG, Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 224,90€ bei Caseking gelistet
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. ab 192,90€ bei Alternate gelistet

Folgen Sie uns
       


  1. Luftfahrt

    Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab

  2. Seagate

    Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen

  3. Grafikkarte

    Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen

  4. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  5. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  6. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  7. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  8. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  9. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  10. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Blöde Frage

    Mingfu | 18:55

  2. Re: Völliger Bullshit

    neocron | 18:54

  3. Re: Eine gute Entscheidung, nun bitte weiterhin...

    luarix | 18:54

  4. Re: Click to run

    southy | 18:50

  5. Re: Richtig und gut so

    lear | 18:49


  1. 19:00

  2. 17:59

  3. 17:30

  4. 17:10

  5. 16:49

  6. 16:26

  7. 16:11

  8. 15:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel