Abo
  • IT-Karriere:

Raumfahrt: Die US-Regierung will die ISS nur bis 2025 finanzieren

2025 ist Schluss: Die US-Regierung unter Präsident Donald Trump will die ISS nur noch bis 2025 mit unterhalten. Technisch könnte die Raumstation bis 2028 im All bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
ISS mit angedocktem Spaceshuttle: keine weitere Verlängerung?
ISS mit angedocktem Spaceshuttle: keine weitere Verlängerung? (Bild: Nasa)

Eine weitere Verlängerung soll es nicht geben: Geht es nach der Regierung von US-Präsident Donald Trump, wird die Mission der Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) nicht ein weiteres Mal verlängert. Sie will die Finanzierung der Station 2025 einstellen.

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Das gehe aus dem Entwurf für den Haushalt hervor, den die Trump-Regierung im kommenden Monat dem Parlament vorstellen wolle, berichtet das US-Online-Nachrichtenangebot The Verge. Die Journalisten haben den Entwurf einsehen können.

Der Kongress prüft den Haushaltsentwurf

Der Haushaltsentwurf soll am 12. Februar dem US-Kongress vorgelegt werden. Der könnte zwar bis dahin noch geändert werden. Zwei Informanten sagten The Verge jedoch, dass dieser Punkt drin bleiben solle. Die beiden Kammern müssen den Entwurf prüfen und ihm zustimmen.

Ursprünglich war geplant, dass die ISS bis zum Jahr 2020 im All bleiben sollte. 2014 beschlossen die an der Station beteiligten Partner eine Verlängerung der Mission um vier Jahre bis 2024. Implizit sind sie aber davon ausgegangen, dass die ISS bis 2028 betrieben wird. Technisch ist das möglich.

Was denken die Partner?

Entschieden ist das aber noch nicht. Es wird jedoch befürchtet, dass Trumps Haushaltsentwurf den Partnern signalisiere, dass die USA nicht daran interessiert seien, die ISS bis 2028 zu betreiben.

Die ISS ist derzeit der einzige Außenposten im All. Konkrete Pläne für einen westlichen Nachfolger gibt es noch keine. China baut eine eigene Weltraumstation, die 2022 im All sein soll. Die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) plant den Aufbau einer Raumstation in einer Mondumlaufbahn, die 2023 fertig sein könnte - vorausgesetzt, das Projekt wird finanziert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 3,99€
  3. 43,99€

plutoniumsulfat 26. Jan 2018

Du gehst dabei davon aus, dass die Wachstumsrate an Geburten 100 Jahre gleich bleibt...

teenriot* 26. Jan 2018

In die Richtung dachte ich auch. Was wäre wenn alle ISS-Nationen demonstrativ eine...

teenriot* 25. Jan 2018

Bei der Abkürzung einen Unterschied zu machen bleibt trotzdem Schwachsinn: https://en...

bombinho 25. Jan 2018

Das ist auch meine Meinung aber nicht unbedingt Praxis. Siehe zum Beispiel die...

parafin 25. Jan 2018

https://www.golem.de/news/boeing-und-spacex-iss-bald-ohne-us-astronauten-1801-132264.html


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /