Abo
  • Services:
Anzeige
Mondrover Yutu: Problem bei der mechanischen Steuerung
Mondrover Yutu: Problem bei der mechanischen Steuerung (Bild: China Space)

Raumfahrt: Der Jadehase meldet sich

Überrascht haben die Chinesen ein Signal ihres Mondrovers Yutu empfangen. Nachdem dieser Ende Januar nicht ordnungsgemäß in Ruhezustand gegangen war, wurde befürchtet, dass er die gerade vergangene Mondnacht nicht überlebt hat.

Anzeige

Yutu, der chinesische Mondrover, ist nach der Mondnacht wieder aufgewacht: Auf der Erde wurde ein Signal von ihm empfangen. Das kam unerwartet, war der Jadehase - so die deutsche Bedeutung von Yutu - doch gerade amtlich für tot erklärt worden.

Der Rover sei nach Ende der Mondnacht überraschend aus dem Tiefschlaf aufgewacht, berichtet die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. "Yutu ist wieder am Leben!", sagte der Sprecher des Yutu-Programms, Pei Zhaoyu, der Agentur am Donnerstag. Anfang der Woche hatte Xinhua in einer knappen Mitteilung noch den "Verlust des Mondrovers" vermeldet.

Damit der Rover die niedrigen Temperaturen der Mondnacht von etwa -180 Grad überlebt, wird er für diese Zeit in den Ruhezustand versetzt. Sein Mast wird eingeklappt, um die empfindlichen Instrumente darauf zu schützen. Sie werden vom Radionuklid-Heizelement des Rovers warmgehalten. In der ersten lunaren Nacht war das planmäßig verlaufen. In der zweiten kam es bei Yutu aber zu einem Problem: Der Rover ging am 25. Januar offensichtlich nicht wie beabsichtigt in den Ruhezustand über.

Mechanisches Problem

Es habe ein Problem bei der mechanischen Steuerung gegeben, erklärte Pei. Yutu sei nicht auf normale Art und Weise in Schlaf verfallen. Die Raumfahrttechniker hatten befürchtet, dass die niedrigen Temperaturen ihn beschädigen würden. Nach dem Ende der Mondnacht am 10. Februar konnte der Rover dann tatsächlich nicht reaktiviert werden.

Inzwischen sei die normale Signalempfangsfunktion wiederhergestellt. "Jetzt, da der Rover wieder lebt, besteht die Chance, dass er gerettet werden kann", resümierte Pei. Die Experten machten sich als Nächstes auf die Suche nach der Ursache des Fehlers.

Start in Sichuan

Die chinesische Mondmission Chang'e-3 war in den frühen Morgenstunden des 2. Dezember 2013 (Ortszeit China, am Abend des 1. Dezember unserer Zeit) vom Raketenstartplatz Xichang in der südwestchinesischen Provinz Sichuan aus gestartet. Eine Langer-Marsch-3B-Trägerrakete brachte sie in die Umlaufbahn. Am 14. Dezember landete Chang'e-3 auf dem Mond.

Die Chinesen haben zwei Fahrzeuge auf den Mond geschickt: eine Landekapsel und Yutu. Der Rover ist ein sechsrädriges Fahrzeug, das knapp 140 Kilogramm wiegt. Es kann etwa 200 Meter in der Stunde zurücklegen und bis zu 30-prozentige Steigungen bewältigen. Das Landefahrzeug setzte den Rover wenige Stunden nach der Landung aus.

Dritte Nation auf dem Mond

Chang'e-3 ist die erste Mission zum Mond seit dem Jahr 1976, als die sowjetische Sonde Luna 24 dort landete. China ist das dritte Land der Erde, das es geschafft hat, ein Fahrzeug auf den Mond zu bringen. Zuvor war das nur der Sowjetunion und den USA gelungen. Die Sowjets waren 1959 die ersten, die eine unbemannte Mission zum Mond brachten. Dafür schafften es die USA zehn Jahre später, Menschen auf den Mond zu bringen.

Benannt ist Yutu nach dem Haustier der Mondgöttin Chang'e. Anders als wir sehen die Chinesen keinen Mann, sondern eine Frau und einen Hasen im Mond.


eye home zur Startseite
fingus 14. Feb 2014

Sorry, aber der Name Jadehase ist sch***! ;-)

Bujin 14. Feb 2014

Jadehase braucht Input!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Berlin
  2. ibau GmbH, Münster
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Springer Nature, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  2. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  3. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  4. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  5. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  6. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  7. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet

  8. Microsoft

    Bis 2020 kein Office-Support mehr für einige Cloud-Dienste

  9. Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck

    Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer

  10. Regierungspräsidium

    Docmorris muss Automatenapotheke schließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Die Woche im Video Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente
  2. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  3. IBM Q Qubits as a Service

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Und wo ist das Problem?

    violator | 17:14

  2. Re: Wie ist das eigentlich mit dem Copyright?

    Oktavian | 17:13

  3. Re: ab 2007: Kompatibilität für lange Laufzeit

    southy | 17:12

  4. Re: Richtig und gut so

    Cassiel | 17:12

  5. Re: Völliger Bullshit

    neocron | 17:07


  1. 17:10

  2. 16:49

  3. 16:26

  4. 16:11

  5. 15:56

  6. 13:45

  7. 13:13

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel