Abo
  • Services:
Anzeige
Die Besatzung der Shenzhou IX bereitet sich auf das Andockmanöver vor.
Die Besatzung der Shenzhou IX bereitet sich auf das Andockmanöver vor. (Bild: STR/AFP/Getty Images)

Raumfahrt: Chinesische Taikonauten bemannen Raumstation

Die Besatzung der Shenzhou IX bereitet sich auf das Andockmanöver vor.
Die Besatzung der Shenzhou IX bereitet sich auf das Andockmanöver vor. (Bild: STR/AFP/Getty Images)

Das Andockmanöver des Raumschiffs Shenzhou IX an die chinesische Raumstation Tiangong I war erfolgreich: Gegen Mittag haben die zwei Taikonauten und die erste Taikonautin die Raumstation betreten.

Chinas Raumstation Tiangong I hat eine Besatzung: Um 17:22 Uhr chinesischer Zeit (11:22 Uhr mitteleuropäischer Zeit) wechselten die drei Taikonauten Jing Haipeng, Liu Wang und Liu Yang von der Raumfähre Shenzhou IX in die Raumstation. Das staatliche chinesische Fernsehen hat das Manöver übertragen.

Anzeige

Angedockt in knapp acht Minuten

Gut drei Stunden früher hatte das Raumschiff Shenzhou IX an der Raumstation Tiangong I festgemacht. Shenzhou habe gegen Mittag eine Warteposition in etwa 52 Kilometer Entfernung von der Station eingenommen und sich ihr dann langsam angenähert, berichtet die chinesische Raumfahrtorganisation China Manned Space Engineering (CMSE). Um 14:07 Uhr chinesischer Zeit habe Shenzhou an der Station festgemacht, knapp acht Minuten später sei das Andockmanöver abgeschlossen gewesen.

 
Video: Shenzhou IX dockt an Tiangong I an - Demo

Erst über drei Stunden später betrat die Besatzung dann die Raumstation. Zuerst gingen Kommandant Jing Haipeng und Liu Wang in die Tiangong. Liu Yang folgte etwa eine Viertelstunde später. Liu, eine Pilotin der Luftwaffe, ist die erste chinesische Raumfahrerin.

Zweiter Besuch von der Erde

Shenzhou IX war am 16. Juni 2012 um 18:57 Uhr (Ortszeit) vom Raketenstartplatz Jiuquan von der Provinz Innere Mongolei aus gestartet. Es ist der zweite Besuch eines Shenzhou-Raumschiffs bei der Tiangong: Im Herbst 2011 war Shenzhou VIII zu Tiangong geflogen, allerdings unbemannt. Die drei Taikonauten von Shenzhou IX sind also die ersten Menschen, die die Raumstation seit ihrem Start im September 2011 betreten.

  • Die Trägerrakete vom Typ Langer Marsch und das Raumschiff Shenzhou IX stehen einige Tage vor dem Start bereits auf der Abschussrampe. (Foto: CMSE)
  • Mit der Shenzhou IX - hier das Ensemble auf dem Weg von der Montagehalle zur Rampe - werden erstmals Menschen zur Raumstation Tiangong I fliegen. (Foto: CMSE)
Die Trägerrakete vom Typ Langer Marsch und das Raumschiff Shenzhou IX stehen einige Tage vor dem Start bereits auf der Abschussrampe. (Foto: CMSE)

Wie bei Shenzhou VIII sei auch bei Shenzhou IX das Dockingmanöver automatisch durchgeführt worden, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Der Besatzung stehe jedoch noch eine große Herausforderung bevor, sagte Zhou Jianping, Chefingenieur des chinesischen Raumfahrtprogramms: In sechs Tagen sollen sie das Raumschiff manuell an die Station andocken. Die Shenzhou-IX-Mission ist auf 13 Tage angelegt.


eye home zur Startseite
Sharra 19. Jun 2012

Die Chinesen dürften, wenn es so weitergeht, auch die ersten sein, die sich auf dem Mars...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  2. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  3. Elektror airsystems GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  4. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 4,99€
  2. 1,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    xMarwyc | 18:50

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 18:40

  3. Re: Habe noch nie verstanden...

    Teebecher | 18:25

  4. Re: Vergleich zu Nvidia

    =PP= | 18:12

  5. Re: Und Uplink?

    bombinho | 18:04


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel