Abo
  • Services:

Raumfahrt: Chinesische Raumsonde nimmt Mondumlaufbahn ein

Ein letztes Bremsmanöver am Dienstagmorgen - jetzt kreist er um den Mond: China hat seinen ersten Mondorbiter platziert. Er soll Daten für eine kommende Mondmission sammeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Mond: Umlaufbahn in 200 Kilometern Höhe
Der Mond: Umlaufbahn in 200 Kilometern Höhe (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

China hat zum ersten Mal eine Raumsonde in eine Umlaufbahn um den Mond gebracht. Das Modul habe den Orbit nach drei Bremsmanövern eingenommen, berichtet die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua, das letzte erfolgte in den frühen Morgenstunden des 13. Januar.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt (near Frankfurt/Main), Otterfing (near Munich)

Die Sonde umkreist den Mond in einer Höhe von 200 Kilometern. Für eine Umrundung braucht sie 127 Minuten. An Bord hat sie eine Kamera sowie weitere Instrumente, um Daten der Mondoberfläche zu erfassen. Diese sollen zur Vorbereitung einer weiteren Mondmission dienen.

Xiaofei landete in der Inneren Mongolei

Das Raumfahrzeug war am 24. Oktober 2014 vom Raketenstartplatz Xichang in der südwestchinesischen Provinz Sichuan aus gestartet. Es umrundete einmal den Mond und setzte am 1. November 2014 Kapsel Xiaofei aus, die zur Erde zurückkehrte. Sie landete am gleichen Tag in der Autonomen Region Innere Mongolei, etwa 500 Kilometer von der Hauptstadt Peking entfernt.

Nach dem Aussetzen von Xiaofei steuerte die Sonde den Lagrange Punkt 2 zwischen Erde und Mond an, den sie Ende November erreichte. Dort blieb sie bis zum 4. Januar. Dann begann der Anflug zum Mond.

Chang'e-5 bringt Mondgestein nach China

Die Mission, die auch Chang'e-5-T1 genannt wird, dient zur Vorbereitung der Mondmission Chang'e-5, die für das Jahr 2017 geplant ist. Dann will China ein Raumfahrzeug auf den Mond schicken, das dort landen und Proben sammeln soll. Diese sollen dann zur Erde zurückgebracht werden. Der Orbiter soll unter anderem nach einem geeigneten Landeplatz suchen. Mit Xiaofei wurde der Wiedereintritt in die Erdatmosphäre getestet.

Ziel von Chang'e-5 wird das Mare Imbrium oder Regenmeer. In dem Einschlagkrater auf der Nordhalbkugel des Mondes landete im Dezember 2013 auch schon der chinesische Mondrover Yutu (Jadehase).

Das Mare Imbrium ist ein Fundort für Helium-3. Das Helium-Isotop könnte ein wichtiger Energieträger der Zukunft sein, der als Brennstoff in Fusionsreaktoren verwendet wird. Zudem könnte es in Atomwaffen verwendet werden. Auf der Erde ist Helium-3 sehr selten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL E50BT Over-ear Kopfhörer 49,00€ statt 149,00€)
  2. 159€
  3. (u. a. Samsung U28E590D für 240,19€ mit Gutschein: NBBSAMSUNGMONITOR und Acer KG271 für 205...

Trockenobst 13. Jan 2015

Kann man den "Joke" immer noch verwenden? Die Franzosen haben im 2. Weltkrieg sehr wohl...

Nr.1 13. Jan 2015

Was haste da über meine Mutter gesagt???? ;) *g*

Anonymer Nutzer 13. Jan 2015

Da oben ist noch viel Platz, da können sich alle nach Herzenslust austoben. Weiter so...

peh.guevara 13. Jan 2015

Aber es ist ja schon der L2 des Systems Erde-Mond gemeint und nicht der L2 Sonne...

Coding4Money 13. Jan 2015

Mit einem Katapult? :)


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /