Raumfahrt: China startet größte Marsmission aller Zeiten

Ein Orbiter und ein Rover sollen den Mars über und unter der Oberfläche mit einer Reihe von Instrumenten untersuchen.

Artikel von veröffentlicht am
Erst nach dem erfolgreichen Start wurden Aufnahmen davon im chinesischen Fernsehen gezeigt.
Erst nach dem erfolgreichen Start wurden Aufnahmen davon im chinesischen Fernsehen gezeigt. (Bild: CGTN / Screenshot (Golem.de))

Tianwen, Fragen an den Himmel, heißt die erste komplett chinesische Marsmission. Mit einer Startmasse von rund 5 Tonnen ist es zugleich die schwerste Marsmission aller Zeiten. Sie startete an Bord einer Schwerlastrakete vom Typ Langer Marsch 5 um 6.42 Uhr Mitteleuropäischer Zeit vom Weltraumbahnhof Wenchang auf der südlichen chinesischen Insel Hainan. Um 7.30 Uhr wurde bestätigt, dass die Mission auf dem Weg zum Mars sei. Der Name der Mission stammt von einem rund 2.300 Jahre alten Gedicht aus in Versform geschriebenen Fragen des Dichters Qu Yuan.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.: Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
Gehalt in der IT-Branche: Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
Ein Interview von Peter Ilg


Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
Microsoft Loop: Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
Von Mathias Küfner


    •  /