Raumfahrt: China plant erste bemannte Mission zum Mars für 2033

China hat große Pläne für den Mars. In den 2030er Jahren sollen mehrere bemannte Missionen zum Nachbarplaneten fliegen und ihn besiedeln.

Artikel veröffentlicht am ,
C-Space Project Mars: China probt die Marsbesiedelung in der Wüste Gobi.
C-Space Project Mars: China probt die Marsbesiedelung in der Wüste Gobi. (Bild: Thomas Peter/Reuters)

Wer betritt zuerst den Mars: Astronauten oder Taikonauten? Der Wettlauf zum Mars hat längst begonnen. Bisher haben die USA die Nase vorn. Doch der erste Mensch auf dem Mars könnte Chinese sein.

Stellenmarkt
  1. Kundenberater IT Support (m/w/d)
    SH business COM GmbH, Schweinfurt
  2. HR Operations Manager (m/w/d)
    InnoGames GmbH, Hamburg
Detailsuche

2033, so hat es Wang Xiaojun, Leiter der staatlichen Chinesischen Akademie für Trägerraketentechnologie (China Academy of Launch Vehicle Technology, CALT) angekündigt, soll die erste bemannte Mission zum Mars fliegen. Weitere Flüge sind für 2035, 2037 und 2041 geplant. Wang hat den Zeitplan für die künftigen Marsmissionen zur Konferenz Global Space Exploration Conference (GLEX 2021) vorgestellt, wie die CALT der offiziellen chinesischen Tageszeitung Global Times mitteilte.

Der Plan sieht demnach drei Phasen vor: In der ersten soll die Marslandung vorbereitet werden. Dazu gehört, das Terrain zu erkunden und vorzubereiten. Außerdem soll eine Mission Proben auf dem Mars zu nehmen und zur Erde zu bringen. Letzteres ist für 2030 geplant.

China plant eine Marsbasis

Die zweite Phase sind bemannte Flüge zum Mars sowie der Aufbau einer Station. In der dritten Phase schließlich sollen Frachtflüge durchgeführt werden für eine, wie die Global Times schreibt, großangelegte Erschließung des Mars und seiner Ressourcen.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine Reise zum Mars und zurück soll laut Wang wenige hundert Tage dauern. Die Raumfahrzeuge sollen nicht nur mit chemischen, sondern auch mit nuklearen Treibstoffen betrieben werden, um die Reisezeit zu verkürzen.

Längst gibt es einen neuen Wettlauf in der Raumfahrt. Ziel ist dieses Mal der Mars. Beteiligt sind neben den USA und China auch noch Indien und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Rover Zhurong landet auf dem Mars

China hat erst kürzlich erfolgreich den Rover Zhurong auf dem Mars gelandet. Neben dem Marsprogramm verfolgt China auch ein Mondprogramm. Zuletzt gab es eine Mission zum Sammeln von Mondgestein.

Schließlich hat China mit dem Bau einer eigenen Raumstation begonnen. Das erste Modul wurde im April in den Orbit geschossen. Die erste Besatzung flog Mitte Juni.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mnementh 26. Jun 2021

Ja, allerdings sehe ich das so: der Weltraumvertrag wurde unterschrieben, als das alles...

mnementh 26. Jun 2021

Ich bin da nicht so von überzeugt. Viele denken immer: undemokratische Regierungen...

JouMxyzptlk 25. Jun 2021

2033, das hört sich realistisch an! Anstatt 2019, wie es schon lange von diversen USA...

KringeWorld 25. Jun 2021

nur ist es wohl eine philosophische frage, ob menschen menschen das auch erlauben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /