• IT-Karriere:
  • Services:

Raumfahrt: Business Time für Rocketlab

Nach zwei Testflügen hat die neuseeländische Kleinrakete Electron ihren ersten regulären Flug absolviert. Mit an Bord sind sieben Satelliten gewesen, darunter ein deutsches Weltraumsegel.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Start der dritten Electron-Rakete, auch mit einem deutschen Satelliten.
Der Start der dritten Electron-Rakete, auch mit einem deutschen Satelliten. (Bild: Rocketlab)

Rocketlabs dritte Electron-Rakete "It's Business Time" ist am Sonntag erfolgreich gestartet. Nach den Testflügen "It's a Test" und "Still Testing" war es der erste reguläre Flug der 4,9 Millionen US Dollar teuren Kleinrakete und der zweite erfolgreiche. Nach einigen Fehlfunktionen beim ersten Flug und dem Austausch eines unzuverlässigen Steuergeräts nach dem zweiten Flug im Januar bereitet sich das Unternehmen auf die Serienproduktion der Rakete vor.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Versicherungskammer Bayern, München

An Bord der Rakete waren sieben Satelliten, die vom neuseeländischen Mahia in einen 500 km hohen Orbit gelangten. Darunter war der Nabeo Satellit für die Münchner HPS GmbH. Der weniger als ein Kilogramm schwere Satellit soll ein Bremssegel testen, mit denen Satelliten am Ende ihrer Einsatzzeit durch die größere Reibung an der Restatmosphäre im niedrigen Erdorbit schneller abstürzen sollen.

Deutscher Satellit testet Weltraumsegel

Dazu kommt der Satellit Cicero, der Abweichungen von GPS-Funksignalen auswertet, nachdem diese die Erdatmosphäre durchdrungen haben. Aus den Abweichungen von den präzisen GPS-Signalen sollen Temperatur, Dichte, Druck und Wassergehalt der Luft ermittelt werden. Eine ähnliche Aufgabe haben die beiden Lemur Satelliten von Spire Global, die zusätzlich ADS-B Signale zur Flugzeugortung auswerten. Hinzu kommen zwei Proxima Satelliten, die einmal eine Konstellation von Cubesats für Verbindungen im Internet of Things bilden sollen. Der letzte Satellit ist Irvine 01, ein Ausbildungsprojekt zum Bau, Test und zur Steuerung von Cubesats.

Im Dezember soll die vierte Electron-Rakete mit zwölf Experimentalsatelliten für die Nasa starten. Auch einer dieser Satelliten soll ein Segel testen, allerdings als Antriebskonzept. Cubesail soll aus einem 260 Meter langen, aber nur 7,7 cm breiten Band bestehen, dessen Entfaltung zwischen zwei kleinen Cubesats getestet werden soll. Bis das Unternehmen die geplante Startfrequenz von einer Rakete pro Woche erreicht, wird es allerdings noch länger dauern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)

Vögelchen 13. Nov 2018

Ganz sicher nicht. https://de.wikipedia.org/wiki/Energiedichte https://de.wikipedia.org...


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  2. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
  3. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen

    •  /