• IT-Karriere:
  • Services:

Raumfahrt: Bremer Paraffin-Rakete ist gestartet

Nach mehreren Startabbrüchen hat es geklappt: Am 16. April 2016 konnte die Rakete aus Bremen mit dem Paraffin-Antrieb abheben.

Artikel veröffentlicht am ,
Zephyr-Triebwerk im Test: Paraffin und flüssiger Sauerstoff
Zephyr-Triebwerk im Test: Paraffin und flüssiger Sauerstoff (Bild: Zarm)

Nach mehreren Verzögerungen ist die Rakete Zephyr aus Bremen am Samstag, den 16. April 2016, gestartet. Um 11:57 Uhr hob die Rakete vom Startplatz Esrange in Nordschweden ab.

Stellenmarkt
  1. Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, Münster
  2. finanzen.de, Berlin

Entwickelt wurde die Rakete von Studenten am Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (Zarm) der Universität Bremen. Zweck der knapp vier Meter langen und 80 Kilogramm schweren Zarm Experimental Hybrid Rocket, kurz Zephyr, war es, einen neuartigen Treibstoff zu testen: Paraffin, also Kerzenwachs, und flüssigen Sauerstoff.

Wind und technische Probleme verzögerten den Start

Der Testflug verlief nicht ganz reibungslos: Der Start der Rakete war ursprünglich für den 12. April geplant. Der Countdown wurde aber 30 Minuten vor dem Start wegen zu starken Windes abgebrochen. Auch einen Tag später verhinderte zunächst der Wind den Start. Dann hatte das Team aus Bremen Probleme beim Betanken. Auch am 14. April verhinderte ein technisches Problem den Flug.

Entsprechend freuten sich die Bremer über den gelungenen Start: "Wir sind gerade so glücklich", schreiben sie auf ihrer Facebook-Seite. Der Start wurde zwar live im Internet übertragen, wegen des dichten Schneetreibens war jedoch nicht viel zu erkennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 8 Plus 256 GB Grau oder Silber für je 549€ statt 660€ oder 679€ im...
  2. (u. a. mit TV- und Audio-Angeboten, z. B. Samsung UE82RU8009 für 1.699€)
  3. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  4. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)

freddypad 18. Apr 2016

Vielleicht dass eine Kerze in Ernsthaft genommen wurde?

Moo-Crumpus 18. Apr 2016

wenn die Rakete mit benutzten Windeln betrieben werden könnte, das wäre wirklich...

laserbeamer 18. Apr 2016

Die Seite ist ja grausam, da kann man ja kaum was lesen mit dem Hintergrund.

mxcd 18. Apr 2016

https://www.zarm.uni-bremen.de/research/space-technologies/energy-systemspropulsion...

Der mit dem Blubb 17. Apr 2016

Pff, dass ist doch'n billiger Fake um uns von der Mars-Geschichte abzulenken ...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /