Abo
  • Services:

Raumfahrt: @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.

Artikel veröffentlicht am ,
Kraftwerk mit Alexander Gerst von der ISS: "die komplexeste und wertvollste Maschine, die die Menschheit jemals gebaut hat"
Kraftwerk mit Alexander Gerst von der ISS: "die komplexeste und wertvollste Maschine, die die Menschheit jemals gebaut hat" (Bild: Esa/Screenshot: Golem.de)

Spacelab ist ein bekannter Titel der Gruppe Kraftwerk. Bei einem Konzert am Freitagabend in Stuttgart hatte die Elektro-Band aus Düsseldorf einen besonderen Gast: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der Internationalen Raumstation (ISS), dem Nachfolger des Spacelab.

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Robert Half, Hamburg

"Guten Abend Kraftwerk, guten Abend Stuttgart", begrüßte Gerst Band und Zuschauer auf dem Stuttgarter Schlossplatz. "Die ISS ist eine Mensch-Maschine - die komplexeste und wertvollste Maschine, die die Menschheit jemals gebaut hat", sagte Gerst. Er rekurrierte damit auf das Stück Die Mensch-Maschine, das auch der Titel des gleichnamigen Albums von Kraftwerk aus dem Jahr 1978 ist. Es enthält neben Spacelab auch die bekanntesten Kraftwerk-Titel: Die Roboter und Das Model.

Nach seiner kurzen Ansprache spielte Gerst zusammen mit Kraftwerk-Gründer Ralf Hütter eine spezielle Version des Songs Spacelab. Gerst nutzte dafür ein Tablet, auf dem virtuelle Synthesizer installiert waren. "Hätte nicht gedacht, dass mein erstes Konzert im Leben gleich zusammen mit den legendären @kraftwerk sein würde, und schon gar nicht als eine Jam Session live aus dem Weltraum", twitterte Gerst nach dem Konzert.

Alexander Gerst flog am 6. Juni 2018 zur ISS. Es ist sein zweiter Aufenthalt in der Station - das erste Mal war er 2014 dort. Gerst wird im Herbst Kommandant der ISS, als erster Deutscher. Er wird im Dezember wieder zur Erde zurückkehren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 34,99€
  3. 25,99€
  4. 19,95€

Tommy-L 25. Jul 2018

*Edith hat wohl Feierabend, ich meinte natürlich "die ersten Töne". Mutiger...

Sharra 25. Jul 2018

Das kommt immer drauf an... Jetzt schon, oh schon wieder nicht mehr. Oh, jetzt sind sie...

gersi 23. Jul 2018

...ein echt passendes T-Shirt ! TV-Idol meiner Teenie-Zeit ! P.

imo (Golem.de) 23. Jul 2018

Danke für den Hinweis. Wir haben es korrigiert.

Cassiel 23. Jul 2018

Top, danke :-)


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich wie ein Abstieg an, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /