• IT-Karriere:
  • Services:

Ariane 6 fliegt ohne Adeline

Zwar kann nach Angaben von Airbus das Adeline-System in alle Raketen mit Flüssigtreibstoff integriert werden. Die kommende europäische Trägerrakete Ariane 6 werde jedoch zum Start nicht mit Adeline ausgerüstet, sagte Francois Auque, Leiter des Raumfahrtprogramms bei Airbus Defence and Space. Das Design sei fertig und werde bis zum Erstflug nicht geändert. Es sei aber durchaus möglich, dass die Rakete später damit nachgerüstet werde.

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Landshut

Die Ariane 6 ist für den Transport mittlerer und großer Satelliten gedacht und soll etwa 20 Meter länger sein als die aktuelle Ariane 5. Den Bau der neuen Trägerrakete hatten die 20 Mitglieder der europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, Esa) im Dezember 2014 beschlossen. Der Erstflug ist für das Jahr 2020 geplant.

Europäer sind gegen Wiederverwendung

Bislang hatten die Europäer - zumindest offiziell - gegen die Wiederverwendung von Raketenstufen oder -komponenten argumentiert. Dann brauchte die Rakete eine Landeeinrichtung wie Füße, auf denen sie aufsetzen könne, sowie zusätzlichen Treibstoff für die Bremstriebwerke. Das gehe auf Kosten der Nutzlast - und verringere die Einnahmen für deren Transport, erklärte etwa Christophe Bonnal von der französischen Raumfahrtagentur Centre national d'études spatiales (CNES) im vergangenen Jahr.

Für die Europäer ergebe sich zudem eine andere Schwierigkeit: Damit eine Abstiegsstufe landen könne, müsse auf der Erde eine entsprechende Infrastruktur vorhanden sein. Auf dem europäischen Raketenstartplatz in Kourou im französischen Überseedepartement Französisch-Guayana etwa könne das problematisch werden. Das zumindest dürfte mit der Art und Weise, wie Adeline landen soll, ausgeräumt sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 SpaceX, Blue Origin und ULA wollen ebenfalls wiederverwenden
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

LASERwalker 08. Jun 2015

Die Hauptstufe schafft es eh nicht zu irgend einem anderen Himmelskörper. Und mit Hilfe...

Anonymer Nutzer 08. Jun 2015

Du meinst also die Leute klicken mehr einen Artikel an weil Airbus in der Überschrift...

LesenderLeser 08. Jun 2015

Das hatte ich auch so über das ATV in Erinnerung, hätte ja sein können, dass sich da was...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /