Abo
  • Services:

Ratiocinator: CSS-Trashman wirft überflüssige Stylesheets raus

Joe Nelson hat mit CSS Trashman einen Dienst gestartet, der für bestehende Webseiten optimale Stylesheets erzeugen soll. Der Dienst basiert auf der von Nelson entwickelten Open-Source-Bibliothek Ratiocinator.

Artikel veröffentlicht am ,
CSS Trashman optimiert CSS-Code.
CSS Trashman optimiert CSS-Code. (Bild: Joe Nelson)

CSS-Code wächst bei vielen Projekten mit der Zeit und wird selten bereinigt. Das will Joe Nelson mit seinem Dienst CSS Trashman ändern. Er steht in einer Betaversion zur Verfügung und soll aus einer URL den für die jeweilige Webseite optimalen CSS-Code erzeugen. Noch klappt das aber nicht ganz.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Ingolstadt
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

CSS Trashman basiert auf der von Nelson entwickelten Open-Source-Bibliothek Ratiocinator. Während andere CSS-Optimierer die CSS-Angaben analysieren und optimieren, geht Nelson mit Ratiocinator einen ganz anderen Weg. Dieser erstellt aus dem DOM der gerenderten Webseite den für die Darstellung notwendigen CSS-Code. Dazu kommt das auf Webkit basierende PhantomJS zum Einsatz, das den Quelltext einer Webseite rendert und zugleich eine Liste der letztendlich dargestellten Styles erzeugt. Diese nutzt Ratiocinator und entfernt unnötige Doppelungen. Danach werden noch die Standard-Styles des Browsers abgezogen und anschließend die Styles konsolidiert. Dabei wird nach CSS-Eigenschaften im DOM gesucht, die mehrfach vorkommen, so dass mit verschachtelten Klassen der Code reduziert werden kann. So soll am Ende möglichst kompakter CSS-Code entstehen, mit dem sich die Webseite in identischer Form rendern lässt.

Noch gibt es aber einige Probleme: So werden Angaben zu Höhe, Breite und Rändern von Elementen in festen Pixelwerten angegeben, was nicht optimal ist. Auch wird derzeit kein Code für Pseudoelemente wie :hover oder :visited erzeugt. Auch Media-Queries werden nicht unterstützt.

Nelson hofft daher auf Mithilfe und meint damit in erster Linie Fehlerberichte. Aber auch Entwickler, die helfen wollen, die bekannten Probleme zu lösen, sind willkommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 12,99€
  3. 6,37€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

joocom 23. Apr 2014

Hallo, wir arbeiten in letzter Zeit sehr viel mit Grunt. Wie man schnell und einfach...

Th3Dan 29. Jan 2013

Warum sollen 4 CSS-Dateien nicht gecached werden können? Das geht mit entsprechender...

olleIcke 29. Jan 2013

Sieh an! Ich les öfter mal peterbe.com. Und der hat gerade erst das hier geposted...

LH 29. Jan 2013

Es geht nicht um das durchtauschen von Designs, sondern um das Optimieren der CSS...


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /