Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter

Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Ratchet & Clank Rift Apart
Artwork von Ratchet & Clank Rift Apart (Bild: Sony)

In Ratchet & Clank - Rift Apart steigt die große Party ganz am Anfang! Für die Heldentaten der vergangenen Jahre sollen Fellschnauze Ratchet und sein Roboterkumpel Clank vor einem Millionenpublikum geehrt werden. Serienkenner ahnen, was dann passiert: Erzschurke Doktor Nefarious taucht auf.

Inhalt:
  1. Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
  2. Feiernde Waffen und offene Welten
  3. Ratchet & Clank - Rift Apart: Verfügbarkeit und Fazit

Der Roboter-Psychopath sorgt dafür, dass auf der Feier bald Schüsse statt Champagnerkorken knallen. Wie alles in der Cartoon-Welt von Ratchet & Clank ist das aber weder dramatisch noch düster, sondern kunterbuntes Actionspektakel bei guter Laune und flotten Sprüchen.

Kurz nach der vermasselten Party befinden wir uns in einer actiongeladenen und abgedrehten Handlung, in der es um die Jagd auf einen Dimensionator geht - einen Gegenstand, mit dem Sprünge in andere Welten und Zeitebenen möglich sind.

In Rift Apart scheuchen wir Ratchet und eine Artgenossin namens Rivet durch eine je nach Spielweise rund 20 bis 25 Stunden lange Kampagne. Die jeweils aktive Figur steuern wir aus der Schulterperspektive, den Wechsel nimmt das Programm passend zur Story vor. Das kriegt man oft gar nicht so richtig mit, wenn man nicht auf die jeweilige Fellfarbe achtet.

Stellenmarkt
  1. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  2. IT System Administrator (m/w/d) SAP Basis und Identity Management
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen (Home-Office)
Detailsuche

Ausrüstung und Extras stehen den beiden Helden gleichermaßen zur Verfügung. Wenn wir endlich den Todes-Handschuh oder eine andere Superwaffe bekommen haben, finden wir sie also im Arsenal von Rivet und Ratchet.

Feuer frei mit den Fellnasen

Egal, wen wir steuern: Den Großteil von Rift Apart verbringen wir in klasse gemachten Feuergefechten mit den meist drachenähnlichen Söldnern im Dienste des Doktor Nefarious sowie in Kämpfen mit wildgewordenen Robotern, Raumschiffen und einigen Überraschungsgegnern.

Darüber hinaus haben wir es immer wieder mit Oberbossen zu tun, bei denen die Reduzierung des Lebensbalkens am oberen Bildschirmrand sowohl Geschick als auch Geduld über ein paar Minuten hinaus erfordert.

Ratchet & Clank: Rift Apart - [PlayStation 5]

Im Normal-Schwierigkeitsgrad (die zweitschwierigste von vier Stufen) haben wir die meisten dieser Bosse beim ersten oder zweiten Versuch erledigt. Bei einigen der Spezialopponenten waren wir ein paar mehr Runden beschäftigt. Der Spielstand wird automatisch an sehr fair gelegenen Checkpoints gesichert.

Die Gefechte gegen die oft ein oder zwei Dutzend Standardfeinde oder die ein bis zwei Oberbosse gleichzeitig sind aufwendig in Szene gesetzt. Es gibt viele knallige Effekte und Explosionen - dennoch haben wir nie ernsthaft den Überblick verloren oder uns überfordert gefühlt.

Ein Stück weit haben wir die Wahl: Entweder wir setzen konsequent auf brachiale Cartoon-Gewalt und damit auf großkalibrige Kampfgeräte wie den Sprengdetonator, den Negatronbeschleuniger mit dem breitesten Todes-Energiestrahl der jüngeren Spielegeschichte oder den Exekutor - eine Art Schrotflinte mit Blitzen.

Zusätzlich oder stattdessen können wir aber auch Waffen wie den Formschnittsprinkler verwenden, der alle Gegner in der Nähe für ein paar Augenblicke in harmlose Gartenhecken verwandelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Feiernde Waffen und offene Welten 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


maxpower 14. Jun 2021

ich hab gleich eine zum launch ergattern können ... demon souls bestellt und dann ging...

Mittex 13. Jun 2021

Habe das Spiel mittlerweile auf Platin. Es macht mega Spaß und ist wirklich gut...

dEEkAy 09. Jun 2021

*kicher kicher*

Jokovic 09. Jun 2021

Das DF Video ist dazu ist echt beeindruckend. Das Spiel ist echt ne Referenz.

it-fuzzy 08. Jun 2021

Bei mir war Rachtet & Clank bei der damals neuen PS3 dabei. Konnte erst nichts damit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /