Abo
  • Services:
Anzeige
Das Raspberry Pi Zero im Vergleich mit einer 5-Dollar-Note
Das Raspberry Pi Zero im Vergleich mit einer 5-Dollar-Note (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Raspberry Pi Zero: Spar-Pi für 5 US-Dollar

Das Raspberry Pi Zero im Vergleich mit einer 5-Dollar-Note
Das Raspberry Pi Zero im Vergleich mit einer 5-Dollar-Note (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Eine abgespeckte Version des beliebten Bastelrechners gibt es jetzt zu einem sehr niedrigen Preis. Allerdings muss der Käufer im Laden deutlich mehr als 5 US-Dollar ausgeben.

Das neue Raspberry Pi Zero ist eine abgespeckte Variante des Raspberry Pi A+. Das wird schon an der Größe deutlich: Die Platine ist nur 65 x 30 mm groß. Als Prozessor wird der Broadcom BCM2835 verbaut, dabei handelt es sich um die Variante mit nur einem Kern. Getaktet ist er mit 1 GHz. Der RAM ist 512 MByte groß. Es stehen lediglich zwei Micro-USB-Ports zur Verfügung, einer davon dient zur Stromversorgung des Raspberry Pi. Für Massenspeicher steht wieder ein Micro-SD-Slot bereit. Das Videosignal wird über einen Micro-HDMI-Ausgang ausgegeben. Alternativ steht ein Composite-Signal zur Verfügung, dafür muss der Nutzer aber zum Lötkolben greifen. Das gilt auch, wenn die GPIO-Leiste mit 40 Kontakten verwendet werden soll. Sie ist zwar vorhanden, aber die entsprechende Pinleiste muss der Käufer selbst einlöten. Ein Netzwerkanschluss fehlt.

Anzeige
  • Raspberry Pi Zero im Vergleich mit einer 5 Dollar-Note (Foto: Raspberry Pi Foundation)
  • Rendermodell des Raspberry Pi Zero (Bild: Raspberry Pi Foundation)
Raspberry Pi Zero im Vergleich mit einer 5 Dollar-Note (Foto: Raspberry Pi Foundation)

Die Raspberry Pi Foundation bewirbt das Raspberry Pi Zero als 5-Dollar-Rechner. Allerdings wird es ihn zu diesem Preis für normale Kunden nicht direkt zu kaufen geben. In die Läden kommt es im Paket mit einer einzulötenden Pinleiste, einem USB-Adapter-Kabel und einem HDMI-zu-HDMI-Micro-Adapter. Der Kaufpreis inklusive Mehrwertsteuer wird in Deutschland deshalb kaum unter 16 Euro liegen.

Das Raspberry Pi Zero ist nicht das erste Raspberry Pi im Kleinstformat. Bereits seit vergangenem Jahr gibt es das Compute Modul in ähnlich kleiner Größe und mit gleichen Leistungsdaten. Bei ihm wurden alle Anschlüsse als Steckerleiste wie bei einem Speichermodul ausgeführt. Aufgrund des relativ hohen Preises von mindestens 27 Euro und der Notwendigkeit eines zusätzlichen Breakout-Boards war es für private Bastler weitgehend uninteressant.


eye home zur Startseite
Subsessor 27. Jan 2016

Sorry, dass ich diesen Thread noch mal ausgrabe, aber ich verstehe nicht so ganz, wie...

BumsfalleraX 01. Dez 2015

Schade dass überall mit 5$ geworden wird, man den Raspberry Pi Zero allerdings gar nicht...

nille02 29. Nov 2015

Da kommt noch mehr hinzu. Es wird noch ein Netzteil und eine SD Card benötigt...

tritratrulala 27. Nov 2015

Ja, ein ADC wäre interessant. Ich persönlich hätte für sowas einen kleinen ARM...

chithanh 27. Nov 2015

Ich habe einen Orange Pi PC, auf dem Gentoo läuft. Die Hardware ist prima, die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. DIRINGER & SCHEIDEL GmbH & Co. Beteiligungs KG, Mannheim
  3. SQS Software Quality Systems AG, Frankfurt, deutschlandweit
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Antriebsstrang aus Deutschland

    BMW baut elektrischen Mini in Oxford

  2. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  3. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  4. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  5. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  6. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  7. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  8. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  9. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  10. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: DAB oder nur Analog?

    superdachs | 09:01

  2. Re: Bei uns passiert das sogar bei einzelnen Stra...

    spezi | 09:00

  3. Re: braucht man für diesen store...

    der_wahre_hannes | 09:00

  4. Re: Die neue Ungenauigkeit

    Der Held vom... | 08:59

  5. Re: Fake News vs. Satire

    ohneNamen | 08:59


  1. 07:10

  2. 21:02

  3. 18:42

  4. 15:46

  5. 15:02

  6. 14:09

  7. 13:37

  8. 13:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel