Abo
  • Services:

Raspberry Pi: Übertakten ohne Garantieverlust

Künftig lässt sich das Raspberry Pi auch ohne Garantieverlust übertakten. Der Cpufreq-Treiber sorgt dafür, dass die CPU nicht überhitzt. Die Übertaktungsrate lässt sich in der Textdatei config.txt festlegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Raspberry Pi lässt sich ohne Garantieverlust übertakten.
Das Raspberry Pi lässt sich ohne Garantieverlust übertakten. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Im offiziellen Debian-Image für das Raspberry Pi sind Änderungen vorgenommen worden, die eine Übertaktung der CPU auf bis zu 1GHz möglich machen, ohne dass die Garantie für das Raspberry Pi erlischt. In dem Prozessor des SoC von Broadcom ist eigentlich ein Bit gesetzt, der anzeigt, ob die offizielle Spannung überschritten wurde. Normalerweise läuft die CPU bei einer Taktrate von 700 MHz.

  • Übertakten lässt sich das Raspebrry Pi auch mit dem Konfiguratiosnwerkzeug Raspi_confg.
  • Die CPU lässt sich mit bis zu einer Taktrate von 1 GHz betreiben, ohne dass die Garantie erlischt.
  • Anwender können sich die CPU-Temperatur...
  • ...und die aktuelle Taktfrequenz anzeigen lassen.
Übertakten lässt sich das Raspebrry Pi auch mit dem Konfiguratiosnwerkzeug Raspi_confg.
Stellenmarkt
  1. ACP IT Solutions AG, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Mit dem Turbomodus wurde der Cpufreq-Treiber im Debian-basierten Wheezy Raspian so angepasst, dass er dynamisch die Taktfrequenz und die Spannung einstellt. Damit kann der Prozessor des Raspberry Pi mit bis zu 1 GHz laufen. Die mögliche Taktrate sei von Platine zu Platine verschieden, schreibt das Raspberry-Pi-Team. Außerdem hängt sie von der Stromleistung ab. Sie muss mindestens 700 mA bei 5 Volt liefern. Maximal nimmt die Platine 1.200 mA auf.

Beschädigung bei 85 Grad

Die Standardeinstellungen für die CPU sollen die Lebensdauer des Raspberry Pi erhöhen. Bei einer Temperatur von mehr als 85 Grad Celsius kann der SoC dauerhaft beschädigt werden. Deshalb hat das Raspberry-Pi-Team zunächst intensive Tests durchgeführt, bevor es die erhöhten Taktraten erlaubte.

Sie werden in der Konfigurationsdatei Config.txt festgelegt, die sich im Verzeichnis /boot befindet. Das Konfigurationsskript raspi_config wurde für das Übertakten ebenfalls um einen entsprechenden Eintrag erweitert. Dort kann aus fünf verschiedenen Vorgaben ausgewählt werden. Sollte sich die Taktrate als zu hoch erweisen, kann bei erneutem Hochfahren die Shift-Taste gedrückt werden, um die Übertaktung außer Kraft zu setzen.

Stresstest mit Quake 3

Für einen Stresstest empfiehlt das Raspberry-Pi-Team Quake 3. Sollte die Temperatur der CPU während des Betriebs 85 Grad Celsius übersteigen, regelt Cpufreq die Taktrate automatisch herunter. Mit zwei neuen Widgets im LXDE-Desktop des Raspian-Images lassen sich Temperatur und Taktrate überwachen.

Laut Benchmarks auf der Webseite des Projekts, die mit Nbench erstellt wurden, läuft das Raspberry Pi bei GHz fast um die Hälfte schneller wie mit der Taktrate von 700 MHz. Die Messungen wurden bei den Integer- und Floating-Point-Berechnungen gemacht. Außerdem sollen die Speicherzugriffe ebenfalls doppelt so schnell sein.

Mehr USB-Leistung

Die Entwickler haben der Debian-Variante für das Raspberry Pi die Anwendung "Wifi-Config" für Lxde hinzugefügt. Zuvor mussten Werkzeuge für erkannte WLAN-Chips nachinstalliert werden. Ein Fix für den USB-Treiber soll dessen Interrupt-Rate gesenkt und damit die Leistung des USB-Chips um 10 Prozent erhöht haben. Die Qualität von analogem Ton soll ebenfalls verbessert worden sein.

Das Image ist über die Downloadseite des Projekts erhältlich. Eine Anleitung für ein Update auf die aktuelle Version "2012-09-18-wheezy-raspian" ist ebenfalls auf den Webseiten des Projekts nachzulesen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 649,00€

DieterFrowrems 03. Feb 2013

Ja das war bei mir auch der Fall... (über 850MHz wurde er bei mir auch irgendwann zu...

MarioWario 21. Sep 2012

1+ nice :D

Anonymer Nutzer 20. Sep 2012

Squeezeboxserver läuft auch erheblich performanter.

Casandro 20. Sep 2012

Ich glaube lmsensors braucht den SMBus, und den hast Du bei ARM nur selten. Ebenso gibts...

defaulx 20. Sep 2012

Letzteres. Du kannst immer noch den Takt (ohne Steuerung über Temperatur und nach...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
    Indiegames-Rundschau
    Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

    Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
    2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
    3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

      •  /