Abo
  • Services:
Anzeige
Der Nintendo-Klassiker Star Fox in Assembler nachgebaut
Der Nintendo-Klassiker Star Fox in Assembler nachgebaut (Bild: Raspberrypi.org)

Raspberry Pi: Star-Fox-Klon läuft auf Bare Metal

Studenten haben eine Abwandlung des Nintendo-Klassikers Star Fox für das Raspberry Pi geschrieben - in Assembler. Dafür reichten weniger als 6.000 Zeilen Code.

Anzeige

Der 3D-Shooter Star Fox für das Super Nintendo Entertainment System gilt als Klassiker. Studenten an der Universität College of London haben ihn jetzt für den Raspberry Pi nachgebaut. Er lässt sich dort mit einem NES-Controller steuern, der über die GPIO-Schnittstelle angeschlossen ist. Das Spiel wurde aber nicht auf Linux portiert, sondern läuft direkt auf der Hardware und wurde komplett in Assembler geschrieben.

Dafür brauchte das Studenten-Team mehr als 5.900 Zeilen Code. Es handelt sich um einen fast exakten Nachbau samt Software Rasterizer, 2D- und 3D-Objekten, Soundausgabe sowie einer Steuerung für den NES-Controller, die allesamt in einem Kernel-Image zusammengefasst wurden. Selbst dieses wurde in Assembler geschrieben. Das komplette Image hat etwa 3,6 MByte. Mit ihm lässt sich das Raspberry Pi starten und anschließend Star Fox spielen.

Bare-Metal-Vorlagen

Für ihr Projekt bedienten sich die Studenten Nandor Licker, Ilija Radosavovic, David Avedissian und Nic Prettejohn mehrerer Vorlagen. David Welch hat anhand verschiedener Dokumentationen zahlreiche Bare-Metal-Module für das Raspberry Pi in C entwickelt, die ohne die üblichen C-Bibliotheken auskommen und mit einem Cross-Compiler kompiliert werden können. Die einzelnen Beispiele laufen direkt auf dem Raspberry Pi, sozusagen als Bare-Metal-Anwendungen. Peter Lemon hat ebenfalls einige Demo-Anwendungen in Assembler geschrieben, mit denen das Raspberry Pi Animationen im Framebuffer-Modus darstellen kann.

In dem auf Git-Hub veröffentlichten Projekt stellte das Studenten-Team auch die Verdrahtung des NES-Controllers mit der GPIO-Schnittstelle des kleinen Rechners grafisch dar. Außerdem programmierten sie einen Emulator für ihr Spiel, der eine NES-Schnittstelle bereitstellt.

In Ihrem Blog-Post zu dem Projekt empfiehlt Liz Upton dem Team, sich auch den Quellcode des offenen Grafiktreibers für das Raspberry Pi anzusehen. Möglicherweise könnte die GPU statt des ARM-Prozessors als Rasterizer genutzt werden. So könnte das Spiel auch in größerer Auflösung laufen.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 27. Jun 2014

Meinst du weil sich Assembler-Zeilen in diesem Umfang bewegen? Fröhlich von Wikipedia...

Lala Satalin... 26. Jun 2014

Soweit ich weiß konnte man noch nie Videos einbetten.

LH 26. Jun 2014

Das ich nicht sonderlich ausgeschlafen bin ;D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Westermann Gruppe, Braunschweig
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  4. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 182€)
  2. 339€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 397€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


  1. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  2. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  3. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  4. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  5. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  6. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  7. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  8. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  9. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt

  10. BGH-Urteil

    Banken dürfen Geld für SMS-TANs verlangen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  1. Re: Nur für Neukunden

    Moritur | 16:41

  2. Re: MGS4

    Bigfoo29 | 16:40

  3. Das ganze ist doch eher als eine Kindersicherung

    ScaniaMF | 16:40

  4. Re: Ich benutze zwar kein Android

    tunnelblick | 16:37

  5. DAB oder nur Analog?

    superdachs | 16:36


  1. 15:46

  2. 15:02

  3. 14:09

  4. 13:37

  5. 13:26

  6. 12:26

  7. 12:12

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel