Abo
  • Services:
Anzeige
Das Raspberry Pi
Das Raspberry Pi (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Raspberry Pi: Revision 2 behebt kleine Fehler

Das Raspberry Pi
Das Raspberry Pi (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Die Entwicklerplatine Raspberry Pi wird demnächst in einer aktualisierten Version erhältlich sein, auf der kleine Fehler behoben worden sind. Außerdem hat die Platine Löcher zum Fixieren mit Schrauben.

Mit Revision 2 der kleinen Entwicklerplatine Raspberry Pi haben die Hersteller einige kleinere Fehler behoben. Die Fehler seien nicht schwerwiegend genug, um die erste Version des Raspberry Pi nicht mehr zu verkaufen. Deshalb wird Revision 2 nach und nach in den Handel kommen, die erste Charge aber ebenfalls noch verkauft werden. Die meisten Änderungen wurden an der GPIO-Schnittstelle vorgenommen.

Anzeige

Dort wurde beispielsweise eine JTAG-Schnittstelle umgeleitet, um damit ein bislang nicht vorhandenes Debug-Signal zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig die Schnittstelle für die Verwendung mit Kameras zu optimieren. Zudem wurden die primären und sekundären I2C-Kanäle vertauscht.

HDMI-Fehler behoben

Vier GPIO-Signale wurden entfernt. Sie waren ursprünglich zur Versionsidentifizierung gedacht, sind aber inzwischen redundant. Stattdessen erhält die GPIO-Schnittstelle den Anschluss P5, der für externe Uhren oder Audio-Codec-Erweiterungen gedacht ist. Sie müssen an GPIO-Pins auf der Unterseite der Platine angeschlossen werden.

Ist das Raspberry Pi im ausgeschalteten Zustand über HDMI an einen Fernseher angeschlossen, funktionieren andere dort angeschlossene, CEC-fähige Geräte nicht korrekt. Der Fehler ist bereits in einigen neueren aktuellen Versionen behoben. Auch bei Revision 2 gibt es diesen Fehler nicht mehr.

Verschraubbar

Die neuen Platinen haben zwei Löcher für Schrauben mit einem Durchmesser von 2,9 Millimetern. Außerdem wurde die Beschriftung von zwei LEDs korrigiert. Zusätzlich wurde eine Reset-Funktion umgesetzt, die mit der Überbrückung der Pin 1 und 2 auf P6 ausgelöst werden kann.

Das Raspberry Pi Revision 2 soll im Laufe des Monats September 2012 erhältlich sein, wird der Anbieter Farnell auf der Webseite des Projekts zitiert. Einige Exemplare sollen bereits verkauft worden sein. Wer die genaue Version seines Raspberry Pis ermitteln will, gibt unter Linux in einem Terminal-Fenster den Befehl cat /proc/cpuinfo ein. Das erste Modell B gibt den Code 2 aus, die leicht korrigierte Version des Modells B gibt den Code 3 aus. Bei Modell B Revision 2 erscheinen die Codes 4, 5 und 6.

Details zu den Änderungen hat das Projekt auf seiner Webseite veröffentlicht. Ob die Anbieter die Platinen auch austauschen, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
jala00 07. Sep 2012

Ich habe bei RS Components bestellt. Scheinbar ist Farnell schneller. In der letzten E...

highrider 06. Sep 2012

The Raspberry-update kit brought to you by Dremel.

doctorseus 06. Sep 2012

Ich hab hier die erste Version liegen, das auf dem Bild ist sicher nicht die gleiche.

ultrawipf 06. Sep 2012

Wäre interessant zu wissen ob es ein kleines Erweiterungsboard für die Uhr geben wird...

ruedigerr 06. Sep 2012

Also in der aktuellen Version dieses Artikels irgendwie noch nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. escrypt GmbH Embedded Security, Stuttgart
  4. InnovaMaxx GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (-85%) 2,25€

Folgen Sie uns
       


  1. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  2. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  3. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  4. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  5. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  6. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  7. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  8. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  9. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  10. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
  2. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom
  3. Streaming Gronkh hat eine Rundfunklizenz

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Tja, der Markt regelt das schon

    der_wahre_hannes | 12:18

  2. Re: gezwungen?

    der_wahre_hannes | 12:18

  3. Re: Ihr Knechte sollt mieten, mieten, mieten!

    ArcherV | 12:17

  4. Re: "Wenn es einen elektrischen Supersportwagen...

    gadthrawn | 12:17

  5. Re: Backups sind nie ganz aktuell

    Niaxa | 12:17


  1. 12:00

  2. 11:48

  3. 11:20

  4. 10:45

  5. 10:25

  6. 09:46

  7. 09:23

  8. 07:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel