Abo
  • Services:
Anzeige
Raspberry Pi im Monitor
Raspberry Pi im Monitor (Bild: NEC Display Solutions)

Raspberry Pi: NEC integriert Bastelrechner in Displays

Raspberry Pi im Monitor
Raspberry Pi im Monitor (Bild: NEC Display Solutions)

Der Raspberry Pi 3 wird direkt in NEC-Monitore verbaut werden. Die Monitore sollen damit Internet-of-Things-fähig werden.

NEC wird ab Januar 2017 neue Modelle seiner Großformat-Monitore der Serien P und V mit integriertem Raspberry Pi herausbringen. Dabei wird das Compute-Module auf Basis des Raspberry Pi 3 auf einem von NEC entwickelten Adapter-Board verbaut werden. NEC bezeichnet den kleinen Rechner als Hauptbestandteil seiner Open Modular Intelligence Plattform. Die neuen Monitor-Modelle sollen Inhalte aus dem Netzwerk und dem Internet beziehen und damit vor allem fürs Streaming, für Präsentationen und digitale Hinweisschilder geeignet sein.

Anzeige

Die Verwendung des Raspberry Pi in fertigen Produkten wird von dessen Erfinder, Eben Upton, unterstützt: "Unsere Arbeit am Mini-Computer Raspberry Pi wird von der riesigen Entwicklercommunity vorangetrieben, während sich NEC immer wieder den Bedürfnissen verschiedener Branchen stellt. Dadurch sind wir in der Lage, die Anforderungen der AV- und IT-Industrie zu erfüllen. Insgesamt zeigt die Zusammenarbeit, dass NEC auf unsere Fähigkeit vertraut, eine Plattform für eine Vielzahl von Umgebungen bereitzustellen."

  • Raspberry Pi im Monitor (Bild: NEC Display Solutions)
Raspberry Pi im Monitor (Bild: NEC Display Solutions)

Raspberry Pi auch für die Industrie attraktiv

Die Raspberry Pi Foundation versucht seit rund zwei Jahren, den Raspberry Pi auch im B2B-Markt zu etablieren. Deshalb erschien bereits 2014 das Compute-Module. Es ist hard- und softwarekompatibel zum Raspberry Pi 1, verzichtet aber zugunsten des Formfaktors auf die Anschlüsse des Originals. 2016 erhielt es einen Nachfolger auf Basis des Raspberry Pi 3, der auch deutlich günstiger wurde als das ursprüngliche Compute-Modul.

Auch der Hersteller des Raspberry Pi, Element14, bietet seit einem Jahr Sonderanfertigungen auf Basis des Raspberry Pi für Industriekunden an. Mit Ausnahme des Prozessors kann der Kunde dabei wesentlichen Einfluss auf die Ausstattung und Anschlüsse des Computers nehmen.

Nachtrag vom 16. Oktober 2016, 17:29 Uhr

Die Raspberry Pi Foundation hat klargestellt, dass es sich bei der verbauten Raspberry-Pi-Variante um das Compute-Modul handelt und nicht um einen originalen Raspberry Pi 3. Der Artikeltext wurde entsprechend angepasst.


eye home zur Startseite
Schnarchnase 18. Okt 2016

Ein externes? Nein.

plutoniumsulfat 14. Okt 2016

Nur haben solche Monitore mit DVB-T nicht viel am Hut.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. über unternehmensberatung monika gräter, Augsburg
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Bosch Engineering GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

  1. Re: eher Kupferdiebe....

    Faksimile | 19:00

  2. Re: ... und dabei meint, dessen Marke einfach so...

    demon driver | 19:00

  3. Wurde laut BSD-Podcast am 24.12.17 bekannt

    MarioWario | 19:00

  4. Re: Finde ich gut

    ldlx | 18:57

  5. Re: Gut so

    MarioWario | 18:55


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel