Letzter Ausweg Ebay-Kleinanzeigen

Einen letzten Ausweg bot schließlich ein Inserat auf Ebay-Kleinanzeigen. Dort fand sich ein eigenständiger Regensensor von Oregon Scientific, der aussah wie der defekte. Die Hoffnung, dieser sei zufällig mit der Wetterstation kompatibel, erfüllte sich leider nicht. Eigentlich erwartbar. Denn die unterschiedlichen Modelle sollen sich schließlich nicht untereinander stören und gegenseitig die Messergebnisse verfälschen. Aber irgendwie musste es doch einen Weg geben, die Daten des Regenmessers in den Raspberry Pi zu bringen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) C# / .NET Technische Informatik
    Gesellschaft für Gerätebau mbH, Dortmund
  2. Head of Engineering (m/w/d)
    Hays AG, Niedersachsen
Detailsuche

Schließlich sendet der Sensor auf der üblichen Frequenz von 433 MHz, für die es eine ganze Reihe von einfachen Empfängern gibt. Versuche mit einem Funkmodul wie dem CC1101 oder einem 433-MHz-Empfänger brachten jedoch keine brauchbaren Ergebnisse.

Was bitte ist ein Manchester Code?

Entscheidend ist neben der Hardware ohnehin die Frage, ob man eine passende Software findet, die die Signale der Wetterstation auch dekodieren kann. Schließlich will man sich nicht mit dem speziellen Oregon-Protokoll (PDF) und Fragen wie dem Manchester Code beschäftigen.

Nach einigem Suchen stellte sich heraus, dass es für mein Problem eigentlich schon eine passgenaue Lösung gibt. Diese basiert auf sogenannten RTL-SDR-Dongles. Dabei steht RTL nicht für den Fernsehsender, sondern den Realtek-Chip RTL2832U. SDR wiederum ist die Abkürzung für Software Defined Radio, das heißt, ein Teil der Signalverarbeitung erfolgt per Software.

Erforderliche RTL-Software verfügbar

Golem Karrierewelt
  1. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die Installation der erforderlichen Programme auf dem Raspberry Pi gibt es verschiedene Anleitungen im Netz. Neben der eigentlichen RTL-SDR-Software, die auch Radioempfang ermöglicht, muss noch das Paket rtl_433 für die 433-MHz-Anwendungen installiert werden.

Als Empfänger eignen sich typische DVB-T-Sticks, wie sie für den digitalen Fernsehempfang benötigt werden. Da viele Sticks nach der Umstellung auf DVB-T2 inzwischen nicht mehr funktionieren, gibt es sie für wenige Euro günstig auf Ebay-Kleinanzeigen zu kaufen. Neue Geräte mit dem Realtek-Chip sind ab 12 Euro verfügbar.

Allerdings muss man darauf achten, dass der Stick exakt in dieser Liste oder auf einer Reddit-Liste angegeben ist. So sind die häufig angebotenen Terratec Cinergy T-Stick MKII nicht mit der Software kompatibel, weil nicht der RTL2832U verwendet wird.

Das Ganze funktioniert auf aktuellen Raspbian-Versionen im Grunde problemlos und man kann die gesendeten Daten von zahlreichen Stationen empfangen. Was noch besser ist: Es gibt sogar einen speziellen Treiber, der die Daten mit der verwendeten Auswertungssoftware Weewx verknüpft. Damit lassen sich dann die Daten nahtlos in die seit Jahren aufgebaute Datenbank einbinden.

Zumindest theoretisch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Raspberry Pi: Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation rettenKomplette Neuinstallation erforderlich 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


M.P. 28. Jan 2022

??? wo wurde angerissen, wie man das macht ... Man muss das Format wissen, und einen ISM...

Raider700 28. Jan 2022

Das klingt fast nach dem idealen Einsatzgebiet von LoRa :) Mehrere Kilomenter sind da im...

Saladino 28. Jan 2022

Ich habe mir vor geraumer Zeit auch einen solchen RTL-SDR Stick gekauft, jedoch nicht um...

uschatko 27. Jan 2022

Kann ich bestätigen, wenn meine Wetterstation alle paar Jahre mal rumzickt bin ich auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud Cam
Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar

Eine fünf Jahre alte Überwachungskamera wird noch dieses Jahr von Amazon außer Betrieb genommen. Kunden erhalten Ersatz, der vielen aber nichts nützt.

Cloud Cam: Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine
    Deutsche Telekom
    Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine

    Wenn Flüchtlinge aus der Ukraine eine kostenlose SIM-Karte der Deutschen Telekom nutzen, können sie bald in den neuen Tarif wechseln.

  2. 30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
    30 Jahre Alone in the Dark
    Als der Horror filmreif wurde

    Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
    Von Andreas Altenheimer

  3. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /