Abo
  • Services:

Raspberry Pi: Minirechner im Serverrack montieren

Der Hersteller Bitscope bietet drei verschiedene Montage-Platinen an, mit denen Raspberry Pis komfortabler in einem Serverrack oder an der Wand montiert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Bitscope Blade Quadro
Bitscope Blade Quadro (Bild: Bitscope)

Laut dem Hersteller Bitscope soll es mit den Montage-Platinen namens Blade Uno, Due und Quattro einfacher werden, Raspberry Pis in Serverracks und Industrieinstallationen zu verwenden. Je nach Variante können ein, zwei oder bis zu vier Raspberry Pis aufgesteckt werden.

Stellenmarkt
  1. IOS Gesellschaft für innovative Optimiersoftware mbH, Aachen
  2. Einkaufsallianz Nord GmbH, Berlin

Die Stromversorgung erfolgt über die GPIO-Pins des Raspberry Pi. Jede der Blade-Varianten enthält einen Spannungswandler, um 9 bis 48 Volt Eingangsspannung in die für den Raspberry Pi notwendigen 5 Volt zu transformieren. Es soll genug Strom bereitstehen, um neben den Raspberry Pis auch angeschlossene USB-Geräte mit Strom zu versorgen (Uno: bis zu 4, Due: bis zu 8, Quattro: bis zu 16). Die Eingangsspannung kann entweder über eine 2,5-mm-Hohlbuchse oder über blanke Kontaktflächen auf den Blade-Platinen bereitgestellt werden.

  • Blade Uno (Bild: Bitscope)
  • Blade Uno Erklärung (Bild: Bitscope)
  • Blade Uno mit Raspberry Pi und Aufsatz (Bild: Bitscope)
  • Blade Duo (Bild: Bitscope)
  • Blade Quattro (Bild: Bitscope)
  • Blade Quattro Erklärung (Bild: Bitscope)
Blade Uno (Bild: Bitscope)

Die GPIO-Pins sind aufgrund der Montageart nicht mehr direkt zugänglich. Beim Blade Uno werden die Pins allerdings über eine zweite Pinleiste auf der Platine wieder herausgeführt. Damit können Raspberry-Pi-Aufsätze weiter verwendet werden. Alternativ bieten alle drei Blades eine HUB CAB genannte GPIO-Leiste für jeden Raspberry Pi jeweils auf der Unterseite der Blade-Platine.

Die Blades sind bei Farnell derzeit zu Nettopreisen von 38 Euro (Uno) bis 48 Euro (Quattro) gelistet.

Laut Bitscope richten sich die Blades vor allem an professionelle Anwender, um Server-Cluster oder Testumgebungen auf Basis von Raspberry Pis zu konstruieren. Auch das Housing von Raspberry Pis in Rechenzentren dürfte damit einfacher werden. Aktuell dominieren hier noch eher improvisierte Bastellösungen.

Der australische Hersteller Bitscope ist vor allem durch seine mobilen Digitaloszilloskope und Logic-Analyzer bekannt geworden. Schon seit längerem unterstützt er softwareseitig auch Raspberry Pi als Hostrechner.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. bei ubisoft.com
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

x2k 26. Apr 2017

Für einmalig 38 Euro bekommt man einen komplett eigenen Raspi. warum willst du den einen...

M.P. 27. Jan 2017

Was soll das mit den V+ auf den rechten Befestigungslöchern? EDIT: Es gibt ja eine Diode...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /