Abo
  • Services:

Raspberry Pi: Dritte Generation hält Einzug in Industrierechner

Die emPC-A/RPI-Serie des Herstellers Janztec ist zukünftig auch mit einem Raspberry Pi 3 erhältlich. Der Industrierechner ergänzt den Pi um weitere Schnittstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
EmPC-A/RPI3
EmPC-A/RPI3 (Bild: Janztec)

Der emPC-A/RPI3 ist ein Embedded PC auf Basis des Raspberry Pi 3. Der Hersteller Janztec kombiniert den Raspberry Pi mit einer Zusatzplatine und einer Stromversorgung. Die Zusatzplatine bietet eine serielle RS-232-Schnittstelle über einen 9-poligen D-SUB-Anschluss und einen IO-Anschluss. Über dem IO-Anschluss steht eine CAN-Schnittstelle, eine RS-232- beziehungsweise RS-485-Schnittstelle sowie je vier digitale Ein- und Ausgänge (bis 24 Volt) zur Verfügung. Außerdem enthält die Zusatzplatine eine batterieunterstützte Echtzeituhr.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Die Stromversorgung des Rechners erfordert eine Eingangsspannung von 9 bis 32 Volt. Das Gehäuse des emPC-A/RPI erfüllt die Schutzklasse IP20 und kann auf einer DIN-Schiene montiert werden.

  • EmPC-A/RPI3 Frontansicht (Bild: Janztec)
  • EmPC-A/RPI3 Rückansicht (Bild: Janztec)
  • EmView-A/RPI3 Frontansicht (Bild: Janztec)
  • EmView-A/RPI3 Rückansicht (Bild: Janztec)
EmPC-A/RPI3 Frontansicht (Bild: Janztec)

Die erforderlichen Raspbian-Treiber für die zusätzlichen Schnittstellen bietet Janztec über Github kostenlos. Alternativ kann auch eine vorbereitete Micro-SD-Karte vom Hersteller mit Raspian und den Treibern bezogen werden. Laut Angabe im Datenblatt wird der Prozessor mit der Raspbian-Installation des Herstellers auf 600 MHz pro Kern heruntergetaktet, um einen sicheren Betrieb des Rechners zu gewährleisten, denn der Raspberry Pi wird lediglich passiv gekühlt.

Ebenfalls auf Basis des Raspberry Pi 3 bietet der Hersteller das 7-zöllige Touchpanel-System emVIEW-7/RPI3 an. Die Auflösung des Displays beträgt 800 x 480 Pixel und erinnert stark an das originale Raspberry-Pi-Display. Die technischen Daten und Anschlüsse entsprechen dem des emPC-A/RPI3.

Für den emPC-A/RPI3 gibt Janztec einen Preis von 250 Euro an, für das emVIEW-7/RPI3 470 Euro.

Die emPC-A/RPI-Serie hat der Hersteller Janztec Anfang 2016 erstmals vorgestellt, damals auf Basis des Raspberry Pi 2 (emPC-A/RPI2). Trotz des gleichen, lüfterlosen Gehäuses wie beim Modell für den Raspberry Pi 3 verzichtet der Hersteller dort auf die Leistungsdrosselung des Prozessors.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 3,99€
  4. 8,49€

Laforma 08. Feb 2017

also auf dem ersten bild sieht man die anschluesse und auf der rechten seite die gpio...

am (golem.de) 30. Jan 2017

Und der halben Leistung. https://www.golem.de/news/simatic-iot2020-siemens-stellt...


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

      •  /