Abo
  • IT-Karriere:

Webserver und Webanwendung einrichten

Damit ich das Kamerabild in einer Webanwendung sehen kann, muss ich nichts selber programmieren. Das Projekt RPI Web Interface ist eine Zusammenführung von mehreren hilfreichen Programmen, um den Raspberry in einen Webserver zu verwandeln, der uns die Webcam steuern lässt.

Stellenmarkt
  1. KRONGAARD AG, Hamburg
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Rheinbach, Köln, Koblenz

Mit dem Befehl git clone https://github.com/silvanmelchior/ RPi_Cam_Web_Interface.git lade ich mir das aktuelle Repository des Projekts herunter. Git erstellt dazu ein Verzeichnis und klont von der angegeben Seite die aktuelle Version hinein.

Also wechsle ich in das Verzeichnis hinein mit cd RPi_Cam_Web_Interface und darin starte ich mit sudo ./install.sh den Installer. Ich belasse alle vorausgefüllten Einstellungen bis auf den Webserver. Dort wähle ich den lighttp-Webserver. Die Funktionen des Webservers lighttp reichen für unsere Zwecke aus. Nach der Installation fragt mich der Installer, ob er die Kamera und den Webserver gleich starten soll. Das verneine ich und verschiebe den Start auf später.

Stattdessen will ich weiter konfigurieren, insgesamt müssen wir noch vier Konfigurationsdateien bearbeiten. Zuerst stoppe ich den vorinstallierten DHCP Server: sudo systemctl disable dhcpcd.service. Systemctl dient in vielen Linux-Distributionen dazu, Dienste und Services zu starten und zu stoppen. Wer sich dazu genauer einlesen will, findet eine ausführliche Dokumentation dazu bei der Systemd-Dokumentation.

Analog verfahre ich mit DnsMasq und Hostapd: sudo systemctl stop dnsmasq.service hostapd.service. Jetzt bearbeite ich die Datei /etc/dnsmasq.conf mit einem beliebigen Texteditor. Auf dem Desktop empfiehlt sich Gedit. Damit füge ich die folgenden Zeilen am Ende der Datei ein:

interface=WLAN0
dhcp-range=192.168.1.2,192.168.1.9,255.255.255.0,24h
address=/baby.cam/192.168.1.1
dhcp-option=3,192.168.1.1

Hiermit definiere ich das Interface, die DHCP-Range der angeforderten DHCP-Adressen. Mehr Informationen und Howtos gibt es dazu unter anderem beim Debian-Projekt. Weiterhin sorge ich mit der Adressangabe dafür, dass der Raspberry DNS- und DCHP-Anfragen für die Domain Baby.cam mit seiner eigenen IP-Adresse beantwortet. Der Name Baby.cam kann nach Belieben variiert werden. Gebe ich später im Browser diesen Domain-Namen ein, wird damit immer der Raspberry Pi angesprochen.

Dann bearbeite ich die Datei /etc/network/interfaces. Darin ändere beziehungsweise ergänze ich folgende Zeilen:

allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet static
address 192.168.1.1
netmask 255.255.255.0
network 192.168.1.0
broadcast 192.168.1.255

Sind in der Datei weitere Zeilen enthalten, die sich auf das WLAN0 beziehen, müssen diese mit # am Zeilenanfang auskommentiert werden. Weitere Informationen zur Netzwerkkonfiguration gibt es auch hier wieder auf der Debian-Webseite. Zum Abschluss der Konfiguration wird noch der WLAN-Access-Point eingerichtet.

 Raspberry Pi Cam: Babycam mit wenig Aufwand selbst bauenNetzwerk einrichten 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

kronosizm 07. Jun 2019

Die gleichen Probleme hatte ich auch. Wenn ich alle Schritte durchgeführt hatte und den...

starmagoo 18. Mai 2019

Habs gefunden: https://www.waveshare.com/wiki/RPi_IR-CUT_Camera

Spatzenfreund 21. Nov 2018

Hallo, danke für den Hinweis. Mein Hauptproblem war wohl das abtippen seltsamer...

gadthrawn 13. Sep 2018

Simpel. Viele Fälle von Respiratory-Syncytial-Virus im Krankenhaus, Ansteckung wohl...

nopy 11. Sep 2018

ja, die hab ich auch genutzt. war nur etwas irritiert als die plötzlich mitten in der...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC Probe gefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC Probe gefahren Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /