Abo
  • Services:
Anzeige
Boot-Splashscreen
Boot-Splashscreen (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Raspberry Pi: Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

Boot-Splashscreen
Boot-Splashscreen (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Raspbian wird zukünftig mit einem neuen Desktop ausgeliefert. Mit dem Wechsel geht auch ein neuer Standard-Browser einher. Youtube-Videos im Browser werden zukünftig mit Hardwareunterstützung ausgegeben.

Die neue Desktop-Umgebung namens Pixel für die Linux-Distribution Raspbian des Raspberry Pi ersetzt das bisher eingesetzte LXDE. Pixel, kurz für Pi Improved Xwindows Enviroment Lightweight, ist keine Neuentwicklung, sondern von LXDE abgeleitet. Das neue Desktopsystem ist bereits in den aktuellen SD-Karten-Images für den Raspberry Pi integriert, ein Update bestehender Installationen ist aber ebenfalls möglich, wenn auch nicht ganz ohne Probleme.

Anzeige

Oberfläche aufgehübscht

Mit dem Update wird die klassische Boot-Darstellung mit Logmessages durch einen Splashscreen ersetzt. Dieser zeigt auch die jeweilige Raspbian-Versionsnummer an. Trotz des notwendigen Ladevorgangs für den Splashscreen soll sich die Bootzeit nicht verlängern.

  • Gesamtbild des neuen Desktops<br>(Bild: Raspberry Pi Foundation)
  • Boot-Splashscreen (Bild: Raspberry Pi Foundation)
  • Neue Menü-Icons (Bild: Raspberry Pi Foundation)
  • Die Fensterränder sind kaum noch sichtbar (Bild: Raspberry Pi Foundation)
  • Der Login-Dialog nutzt ebenfalls das eingestellte Wallpaper (Bild: Raspberry Pi Foundation)
Gesamtbild des neuen Desktops<br>(Bild: Raspberry Pi Foundation)

Ansonsten sind viele Änderungen optischer Natur. Es stehen 16 verschiedene Desktop-Wallpaper zur Auswahl, der Login-Bildschirm übernimmt den eingestellten Desktop-Hintergrund. Die Menü-Icons wurden überarbeitet. An die Stelle einfacher farbiger Quadrate im Menü-Tray zur Darstellung von Spannungs- und Temperaturproblemen des Raspberry Pi sollen neue, besser verständliche Symbole erscheinen. Bluetooth und Wlan können per Klick auf das jeweilige Tray-Symbol direkt aktiviert und deaktiviert werden. Das soll auch mit externen Funkdongles funktionieren.

Die Darstellung von Fenstern wurde stärker an aktuelle Versionen von Windows und Mac OS angepasst. Fenster besitzen nun runde Ecken und dünnere Rahmen. Zum Verkleinern und Vergrößern eines Fensters muss nicht mehr genau der Rahmen getroffen werden, sondern der Mauszeiger kann sich auch in der Nähe einer Ecke in das entsprechende Werkzeug verwandeln.

Neue Software im Release

Teil des Releases ist auch die Integration von RealVNC für den Desktopzugriff aus der Ferne. Sowohl der VNC-Server als auch der Viewer wurden bereits früher für den Raspberry Pi portiert. Mit der neuen Raspbian-Version kann der Nutzer den Server aber einfach über das grafische Pi-Konfigurationswerkezug aktivieren.

Chromium ersetzt Epiphany

Mit dem Update ergänzt der Webbrowser Chromium den bisherigen, eher betagten Epiphany-Webbrowser. In Chromium sind zwei Plugins standardmäßig installiert: uBlock-Origin als Adblocker und die h264ify-Extension. Sie bringt Youtube dazu, Videos in einem Hardware-unterstützten Videoformat auszuliefern.

Die Raspberry-Pi-Macher geben an, dass Chromium deutlich mehr Resourcen benötigen werde als Epiphany. Der Raspberry Pi 2 und 3 sollen damit zurechtkommen, der originale Pi und der Pi Zero weniger. Deshalb bleibt Epiphany weiterhin standardmäßig in der Distribution verfügbar.


eye home zur Startseite
Profi 01. Okt 2016

Das ist schlicht falsch. RealVNC ist selbst mit aktiver Verschlüsselung schneller als...

FreiGeistler 30. Sep 2016

Nur in Chromium?

mingobongo 29. Sep 2016

Hätte mir lieber eine vorab Version von LXQt für Raspbian erhofft. Aber PIXEL schein wohl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen
  3. Comline AG, Dortmund
  4. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

  1. Re: und die anderen 9?

    JackIsBlack | 18:40

  2. Re: Ich habe es nicht verstanden!

    ikhaya | 18:35

  3. Re: hmmm

    DarioBerlin | 18:25

  4. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 18:08

  5. Re: Alles verstaatlichen! :)

    Faksimile | 18:05


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel