Raspberry Pi 3: Neuer Bastelrechner ist verfügbar

Das Raspberry Pi 3 hat einen schnelleren Prozessor und WLAN. An den sonstigen Daten ändert sich nichts, auch der Preis unterscheidet sich kaum von dem des Vorgängers.

Artikel veröffentlicht am ,
Raspberry Pi 3
Raspberry Pi 3 (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Die Raspberry Pi Foundation hat am 29. Februar 2016 das neue Raspberry Pi 3 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Auf dem Bastelrechner kommt ein neuer Prozessor zum Einsatz: der BCM2837 von Broadcom. Er hat vier Kerne basierend auf der ARM-Cortex-53-Architektur und unterstützt deren 64-bittigen Befehlssatz. Die Kerne können mit bis zu 1,2 GHz getaktet werden. Die WLAN-Funktion wird über den Broadcom-Chip BCM43438 bereitgestellt. Der Chip kommt bereits im offiziellen WLAN-USB-Dongle für das Raspberry Pi zum Einsatz. Der Chip auf dem Raspberry Pi 3 scheint aber nicht über USB angebunden zu sein. Außerdem verfügt der Rechner über Bluetooth 4.1. Die neuen Merkmale erfordern mehr Strom, offiziell benötigt der neue Rechner jetzt ein 2,5-Ampere-Netzteil.

  • Raspberry Pi 3 (Foto: Raspberry Pi Foundation)
Raspberry Pi 3 (Foto: Raspberry Pi Foundation)

Die übrigen Daten entsprechen denen des Raspberry Pi 2: Der Rechner hat 1 GByte RAM und vier USB-2.0-Ports. Videosignale werden per HDMI ausgegeben. Der 10-/100-MBit-Ethernet-Anschluss ist weiterhin per USB angeschlossen. Die Stromversorgung erfolgt per Micro-USB-Anschluss. Die Belegung der GPIO-Leiste mit 40 Pins bleibt ebenfalls gleich. Als GPU sind im Prozessor zwei Video-Core-IV-Kerne von Broadcom verbaut.

Neues Release von Raspbian

Mit der Vorstellung des neuen Rechners ist auch ein neues Release von Raspbian, der Linux-Distribution für das Raspberry Pi, verfügbar. Obwohl die bisherigen Distributionen für das Raspberry Pi grundsätzlich lauffähig sind, könnte zumindest der WLAN-Chip einen neuen Treiber benötigen.

Das Raspberry Pi 3 kann bereits bei vielen Händlern bestellt werden, wie zum Beispiel bei Watterot und RS Components. Der Preis in Deutschland beträgt zwischen 40 und 45 Euro. Die bisher verfügbaren Modelle sollen weiterhin lieferbar sein.

Erste Details zum neuen Raspberry Pi wurden bereits vor einigen Tagen bekannt, nachdem Bilder und Prüfberichte zum Rechner auf der FCC-Webseite veröffentlicht worden waren.

Mittlerweile haben wir einen ersten Test mit dem Raspberry Pi 3 durchgeführt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Golressy 05. Mär 2016

Ich bekam bisher den PI 1 B für 35. Den PI 2 sogar für 32 (2 Monate nach...

Golressy 05. Mär 2016

Schalte beide zusammen. 4A ;-) Müsste man mit jedem Y-Kabel, dass eigentlich für USB...

SeppKrautinger 02. Mär 2016

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1Wjzbu90l6eCEW1w6ar9NtfyDBQrSPILQL5MbRSpYSzw/edit...

mborus 02. Mär 2016

Es gibt eine Wolfson/Cirrus Audio Karte, die man auf den Pi aufstecken kann und die einen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
USA
Amateurfunker nutzen 22-Meter-Skulptur als Antenne

Mit nur fünf Watt Sendeleistung konnten Studenten in New York fast die gesamten östlichen USA abdecken - dank einer Skulptur als Antenne.

USA: Amateurfunker nutzen 22-Meter-Skulptur als Antenne
Artikel
  1. Horizon Forbidden West: Wir versuchen, Texturen zu vermeiden
    Horizon Forbidden West
    "Wir versuchen, Texturen zu vermeiden"

    GDC 2023 Bei den Maschinenmonstern in Horizon Forbidden West kam eine andere Technologie zum Einsatz als beim Vorgänger. Ein Entwickler erklärt Details.

  2. Angeblicher ARD-Plan: Rundfunkbeitrag könnte auf über 25 Euro steigen
    Angeblicher ARD-Plan
    Rundfunkbeitrag könnte auf über 25 Euro steigen

    Laut einem Bericht wollen die öffentlich-rechtlichen Sender eine Anhebung des Rundfunkbeitrags auf bis zu 25,19 Euro pro Monat fordern.

  3. E-Fuels: Bundesregierung und EU einigen sich im Verbrennerstreit
    E-Fuels
    Bundesregierung und EU einigen sich im Verbrennerstreit

    Auch nach 2035 können Neuwagen mit Verbrennungsmotor zugelassen werden. Die Bedingung: Sie können nur mit E-Fuels betankt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • MediaMarkt-Osterangebote • 3 Spiele kaufen, 2 zahlen • Cyberport Jubiläums-Deals • MSI Optix 30" WFHD/200 Hz 289€ • Verbatim 1-TB-SSD 42,90€ • Creative Sound Blaster X G6 99,99€ • Thrustmaster T300 RS GT PC/PS 290€ • Logitech G535 Lightspeed 69,99€ • NBB Black Weeks [Werbung]
    •  /