Abo
  • IT-Karriere:

Prozessor schneller, Ethernet etwas schneller

In unserer Tabelle sind ausgewählte Werte der Benchmarks aufgeführt und das Gesamtergebnis. Die reine Rechenleistung repräsentieren die Dhrystone- (Integer-Leistung) und Whetstone-Werte (Fließkomma-Leistung). Der Pipe Troughput zeigt an, wie schnell Daten zwischen Prozessen ausgetauscht werden können. Die beiden Shell-Skript-Werte geben Auskunft, wie gut ein System Multitasking beherrscht.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. Hays AG, Fürth

Wir haben zum Vergleich auch noch den Banana Pi mit aufgenommen. Um möglichst gleiche Bedingungen zu schaffen, nutzten wir auch hier einen Raspbian-Build (Kernel 3.4, gcc 4.6.3), der aber offensichtlich nie richtig angepasst wurde. Unixbench erkennt 0 CPUs - und startet keinen Multi-Core-Test. So zeigt sich nebenbei, dass eine gute Softwareanpassung mehr wert sein kann als die reine Jagd nach mehr Megahertz.

Raspberry Pi 1Raspberry Pi 2 - Ein KernRaspberry Pi 2 - Vier KerneBanana Pi - Ein Kern
Dhrystone142,2253,21014,4246,3
Whetstone48,390,6361,688,2
Pipe Throughput120,9139,1553,1112,8
Shell Script (einzeln)95,7278,3626,9205.4
Shell Script (8 parallel)84,6552,1583,1297.0
Gesamt89,3174,6440,1148.1
Raspberry Pi - Benchmark

Die Messwerte der Benchmarks sind eindeutig: Selbst wenn nur ein ARMv7-Kern des Pi 2 benutzt wird, ist er fast doppelt so schnell wie der einzelne ARMv6-Kern des Raspberry Pi 1. Kommen alle vier Kerne zum Einsatz, ist das Raspberry Pi 2 meist 4- bis 5-mal so schnell wie das Pi 1.

Dabei gilt zu beachten, dass es sich hier um theoretische Werte handelt. In der Praxis macht sich leider wie bereits angedeutet die schlechte Performance bei Dateioperationen auf der Micro-SD-Karte stark bemerkbar. Das fällt beim Pi 2 erst recht auf, da nun nicht mehr der Prozessor für Wartezeiten verantwortlich gemacht werden kann. Gerade durch den starken Prozessor wäre ein Flashspeicher auf dem Board oder ein durch SATA angebundener Massenspeicher wünschenswert.

Die gemessene Netzwerkbandbreite erfreut, mit circa 94,5 MBit pro Sekunde kommt das Raspberry Pi 2 nahe an den maximalen, theoretischen Wert des 100-MBit-Ethernet-Anschlusses. Das Pi 1 kommt nur auf 72 MBit pro Sekunde.

Raspberry Pi 2 vs. Banana Pi M2

Ursprünglich wollten wir im Rahmen dieses Artikels das Raspberry Pi 2 mit dem Banana Pi M2 vergleichen und nicht mit dem Vorgängermodell des Banana, denn der M2 ist potenziell der Konkurrent schlechthin. Der neue Banana Pi M2 besitzt einen Allwinner A31S, ebenfalls ein vierkerniger ARMv7-Prozessor, mit 1 GByte RAM. Er wird voraussichtlich einen ähnlichen Preis wie das Raspberry haben oder sogar billiger sein - besitzt allerdings einen Gigabit-Ethernet-Anschluss. Zwar wird er noch nicht regulär verkauft, auf Nachfrage können Interessenten allerdings bereits eine begrenzte Menge Vorserienmodelle direkt beim Hersteller erwerben.

Recht überraschend erschien nur wenige Stunden vor der offiziellen Bekanntgabe des Raspberry Pi 2 erstmalig ein Raspbian-Build für den M2 - bis dahin gab es nur Android 4.4. Die Raspbian-Beta unterstützt allerdings aktuell weder USB noch Ethernet. So haben wir vorerst darauf verzichtet, ihn in den Test einzubeziehen.

 Problemloses MultitaskingFazit und Verfügbarkeit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 274,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

BeEnvy 03. Mär 2015

Hallo, toller Beitrag, schön auf den Punkt gebracht. Ich teile eine Wohnung mit meiner...

EaglePsyX 22. Feb 2015

Mal einige Messdaten im Bezug auf einem Serverbetrieb http://webdesign.online-arts.de...

Moe479 21. Feb 2015

usb2.0 hat theoretisch bis zu 480Mbit/s und der praxis sinds so ca. 250Mit/s, also ca...

jose.ramirez 16. Feb 2015

Ich habe nun endlich meinen Atom 330 basierten HTPC mit ION Chipsatz durch den Raspberry...

MasterBlupperer 08. Feb 2015

... einfach mal https://www.youtube.com/watch?v=gNVKJI263oY bzw. https://www.youtube.com...


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /