Mario-Fans sollten Experimente wagen

Bei unseren ersten Versuchen mit Retro Pie auf dem Raspberry Pi 2 konnten wir noch nicht auf das offizielle Image zurückgreifen. Wir behalfen uns deshalb mit dem Installationsskript auf einer frischen Raspbian-Installation.

Stellenmarkt
  1. Referent:in IT-Projektmanagement | Softwareentwicklung (m/w/d)
    Trianel GmbH, Hamburg
  2. Spezialist (w/m/d) Conversational AI
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
Detailsuche

Mit dem Skript hat der Benutzer zwei Möglichkeiten der Installation: das Aufspielen von Binaries oder das Herunterladen und Kompilieren des Quellcodes aller notwendigen Softwarepakete. Wir entscheiden uns für das Selbstkompilieren. Die angegebene Zeitdauer der Installation sollte ernst genommen werden. Auch auf dem Raspberry Pi 2 dauerte es bei uns die ganze Nacht, bis alles heruntergeladen und kompiliert war.

Es gelang uns zwar, eine ganze Reihe von Emulatoren in Betrieb zu nehmen, wir scheiterten aber beim N64-Emulator. Wir konnten die Spiele in Emulationstation zwar anwählen und starten, doch landeten wir im besten Fall nach wenigen Sekunden wieder in der Emulationstation-Oberfläche. Im schlechtesten Fall schien das Raspberry Pi ganz einzufrieren.

Wir änderten unser Vorgehen: Statt direkt am Pi zu arbeiten, griffen wir über einen anderen Computer per SSH zu und starteten Emulationstation. Die Oberfläche wurde weiterhin über HDMI auf unserem Fernseher dargestellt, die Konsolenausgaben des Emulators landeten aber in unserem SSH-Terminal.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei der Fehlersuche stießen wir darauf, dass es sich nicht um ein spezifisches Problem auf dem Raspberry Pi 2 zu handeln scheint. Der N64-Emulator Mupen64plus wurde in den vergangenen Monaten nicht sehr intensiv gepflegt.

Die Lösung war schließlich, in der Konfigurationsdatei des N64-Emulators das Video-Plugin auszutauschen. Als Video-Plugin trugen wir das Rice-Plugin ein. So ließ sich der Emulator per Kommandozeile starten. Allerdings war die Grafikperformance nicht begeisternd, die Tonausgabe abgehackt und Spiele wurden nicht im Vollbildmodus dargestellt. Nicht davon betroffen war unsere Steuerung per Xbox-Controller. Steuerungsanweisungen und das Drücken von Buttons wurden sofort umgesetzt.

Im neuen offiziellen Retro-Pie-Image wurde dieses Problem bereits korrigiert. Die Grafikperformance hat sich leicht verbessert, Ton-Aussetzer sind seltener. Bei Star Fox 64 ruckelt es sichtbar, Mario Kart 64 hingegen ist recht gut spielbar.

Für N64-Fans besteht aber Hoffnung. Praktisch gleichzeitig mit der Einführung des Raspberry Pi 2 haben die Macher hinter Mupen64plus verkündet, dass neue Programmierer für das Projekt gewonnen werden konnten und dieses Jahr wieder ein stabiles Release erscheinen soll.

Fazit

Das Raspberry Pi 2 ist mit der aktuellen Open-Elec-Version ein absolutes Vergnügen. Für alle, für die der fehlende SATA-Anschluss kein Ausschlusskriterium ist, ist das neue Raspberry wohl die preiswerteste Möglichkeit, ein Mediencenter aufzubauen.

Grundsätzlich gilt das auch für Retro Pie. Als Retro-Spielkonsole funktioniert das Raspberry Pi problemlos - mit Ausnahme des etwas ruckeligen N64-Emulators.

Der größere Aufwand, Retro Pie beziehungsweise vielmehr die Emulatoren an die eigenen Wünsche anzupassen, ist derzeit dem insgesamt geringen Stand der Integration geschuldet. Aber ohne Retro Pie wäre der Aufwand, auch nur einen Bruchteil der Emulatoren zu installieren und zum Laufen zu bringen, deutlich größer. Mit Retro Pie ist das an einem Feierabend erledigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Unkompliziertes Daddeln
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


MrMiyagi 13. Apr 2015

Für mich ist es wichtig, gerade beim Einsatz als Mediacenter, eine Festplatte anschließen...

dgtl 13. Apr 2015

Ja, kein Problem

Phreeze 30. Mär 2015

Mupen ist sehr pingelig und läuft eigentlich nur mit 5-6 Games gut, andere gar nicht...

MichaelGerullis 25. Mär 2015

Ja, der wird benötigt. Ich denk normal bekommt man ihn nur im Zusammenhang mit einem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  2. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

  3. Diskriminierung am Arbeitsplatz: Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management
    Diskriminierung am Arbeitsplatz
    Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management

    Ein neuer Bericht wirft CEO Satya Nadella vor, nicht ausreichend gegen Fehlverhalten in seinem Unternehmen vorzugehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /