Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Modell B+
Das neue Modell B+ (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Offiziell kostet das Raspberry Pi B+ 35 US-Dollar und damit genauso viel wie sein Vorgänger, der weiterhin produziert wird und im Handel bleiben soll. In Deutschland gibt es das Raspberry Pi B+ ab etwa 33 Euro bei diversen Onlinehändlern zu kaufen.

Fazit

Positiv überrascht hat uns die verbesserte Stromversorgung des Raspberry Pi B+. Vor allem die gesunkene Leistungsaufnahme ist ein deutlicher Vorteil gegenüber seinen Vorgängern.

Anzeige

Das B+ verspricht mehr Spaß für Bastler, vor allem dank der zusätzlichen GPIO-Pins. Auch diejenigen, die die kleine Platine als Multimediacenter einsetzen wollen, dürften sich über die zusätzlichen USB-Ports freuen, etwa wenn neben Maus und Tastatur noch eine USB-Festplatte angeschlossen werden soll. Das Jonglieren mit USB-Geräten entfällt damit weitgehend.

Mit den zusätzlichen USB-Buchsen lassen sich neben Tastatur und Maus aber gleichzeitig auch WLAN- oder Bluetooth-Dongles nutzen. Das dürfte denjenigen gefallen, die an der grafischen Oberfläche arbeiten wollen.

Die Raspberry Pi Foundation wird wohl in nächster Zeit weiterhin auf den etwas schwachen Ein-Kern-Prozessor des Broadcom-SoCs nicht verzichten. Immerhin ist Eben Upton, der Erfinder des Raspberry Pi, bei Broadcom angestellt. Broadcom bietet aber auch selbst inzwischen kräftige SoCs an. Für eine Bastelplatine reicht der SoC wohl aus. Und schließlich gibt es zahlreiche Alternativen, etwa das Banana Pi oder diverse Cubieboards.

 Mehr USB, weniger Leistungsaufnahme

eye home zur Startseite
HansiHinterseher 01. Sep 2014

Die Treiber sind nicht das Problem und es geht auch nicht darum, das jemand deswegen den...

HansiHinterseher 01. Sep 2014

Es ist ja nicht das .net für PC, sondern die Microframework Variante. Speziell für so...

derdiedas 01. Sep 2014

https://www.golem.de/news/asterisk-elastix-macht-das-raspberry-pi-zur-telefonanlage-1212...

H4ndy 26. Aug 2014

Laut RaspberryPi Foundation sorgt ein neues Bauteil zwischen USB-Ports und Raspi dafür...

katzenpisse 19. Aug 2014

Ist zu teuer.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  2. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)
  3. (u. a. Honor 8 für 279€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Usenet-Links? Wasdas?

    Apfelbrot | 18:47

  2. Re: Wieder mal Anwalt Solmecke...

    Apfelbrot | 18:46

  3. Re: Minus iOS

    derdiedas | 18:43

  4. Re: Frontantrieb...

    oliver.n.herzog | 18:38

  5. Re: "Qualität" ... aus einer Blechdose

    Dietbert | 18:36


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel