• IT-Karriere:
  • Services:

Raptor 27: Razers erstes Display erscheint im November

Ungewöhnliche Optik und Eigenschaften für 700 US-Dollar: Das Raptor 27 ist ein 1440p-144-Hz-Display von Razer, es lässt sich in die Horizontale hochklappen und hat RGB-Lichteffekte im Standfuß.

Artikel veröffentlicht am ,
Raptor 27
Raptor 27 (Bild: Razer)

Nachdem Razer das Raptor 27 im Januar 2019 vorgestellt hat, folgt bald die Veröffentlichung: In Nordamerika erscheint das PC-Display im nächsten Monat, die Auslieferung soll am 11. November starten. Wie es der Name impliziert, ist das Raptor 27 ein 27-Zoll-Bildschirm, der eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln bei einer Bildfrequenz von 144 Hz aufweist. Das Panel ist für HDR10 ausgelegt, genauer für das wenig helle HDR400.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart, Löwentorstraße 65

Als Panel verbaut Razer ein IPS- statt ein TN- oder ein VA-Modell. Die Helligkeit gibt Razer ergo mit 420 cd/m² an, der Kontrast des IPS-Displays beträgt laut Hersteller immerhin 1.000:1 und der weite DCI-P3-Farbraum soll zu 95 Prozent abgedeckt werden. Das Raptor 27 unterstützt Adaptive Sync bei 48 Hz bis 144 Hz, was von AMD als Freesync und von Nvidia als G-Sync Compatible umgesetzt wird. Der Bildschirm hat eine Motion-Blur-Reduktion und eine Overdrive-Funktion integriert.

Razer verwendet einen Stoffüberzug auf der Rückseite des Raptor 27, zudem ist das Display höhenverstellbar und neigbar. Letzteres geht so weit, dass das Panel waagerecht steht und so die Anschlüsse sehr einfach zu erreichen sind. Neben HDMI 2.0b gibt es Displayport 1.4 sowie USB Type C mit Displayport-1.4-Alternate-Mode und einen USB-3.0-Hub mit zwei Ports, dazu eine 3.5-mm-Klinke für Audio. Die Anschlüsse werden allerdings nicht zwingend direkt genutzt, sondern Razer legt angewinkelte grüne Verlängerungskabel bei, um die Ports nach hinten durch den Standfuß zu führen. Dieser hat eine RBG-Unterbodenbeleuchtung, die mit der Synapse-3-Software gesteuert wird.

Das Raptor 27 kostet 700 US-Dollar, wie üblich kommen in den USA noch Steuern hinzu, die sich je nach Bundesstaat unterscheiden. Die Garantie beträgt ein Jahr. Ob und wann Razer das Display nach Deutschland bringe, teilte der Hersteller bisher nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ARK Survival Evolved für 6,99€, PSN Card 20 Euro für 18,49€)
  2. (u. a. Fractal Define R6 für 119,90€, Thermaltake Level 20 für 66,90€, Be Quiet Dark Base 700...
  3. 68,12€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)

Prypjat 23. Okt 2019

Du meinst wohl, kein Visa, kein kauf. ^^


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

    •  /