• IT-Karriere:
  • Services:

Rapiddrive: Rapidshare will weg vom Sharehoster-Image

Mit Rapiddrive wandelt der Filehoster Rapidshare auf den Spuren von Dropbox: Mit dem neuen Verwaltungswerkzeug lässt sich Rapidshare nahtlos in die Ordnerstruktur von Windows einbinden. Doch es gibt einen großen Unterschied.

Artikel veröffentlicht am ,
Rapiddrive synchronisiert nicht.
Rapiddrive synchronisiert nicht. (Bild: Rapidshare)

Das in einer Betaversion veröffentlichte Rapiddrive sorgt dafür, dass die Accounts von Rapidpro-Kunden direkt in die Ordnerstruktur von Windows eingebunden werden, so dass die Daten über den Windows-Explorer verwaltet werden können. Der Account wird im Explorer-Fenster wie eine zusätzliche Festplatte dargestellt, Dateien können per Drag-and-Drop in Rapiddrive verschoben und somit hoch- oder heruntergeladen werden.

Stellenmarkt
  1. Cloudogu GmbH, Braunschweig
  2. Medion AG, Essen

Doch es gibt einen großen Unterschied zu Diensten wie Dropbox: Rapiddrive synchronisiert keine Daten, so dass die Dateien immer von den Rapidshare-Servern geholt werden müssen. Sie werden nicht automatisch lokal gespiegelt, vielmehr lädt Rapiddrive Daten nur bei Bedarf herunter.

Rapidshare versucht, sich mit Rapiddrive stärker als Anbieter von Cloud-Speicher zu positionieren, weg vom Image als Filehoster à la Megaupload.

Rapiddrive steht Rapidpro-Kunden derzeit als Betaversion unter rapidshare.com zur Verfügung und läuft unter Windows XP, Windows Vista und Windows 7. Versionen für andere Betriebssysteme sind geplant. Die Final-Version soll im September 2012 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 279,99€ (Bestpreis)

gudixd 05. Jul 2012

Na da bin ich ja mal gespannt... Ohne die warez szene wäre rapidshare nie so gro...

mwi 05. Jul 2012

Na endlich kann ich mein trojanisches Pferd vom Flur nehmen und in die Cloud stellen.


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
    Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

    Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
    2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

      •  /