• IT-Karriere:
  • Services:

Ransomware: Schadsoftware beeinträchtigt Produktion bei Fresenius

Der Medizinkonzern teilt mit, dass die Patientenversorgung nicht gefährdet ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Ransomware bei Fresenius: Der Medizintechnikhersteller kämpft mit Schadsoftware.
Ransomware bei Fresenius: Der Medizintechnikhersteller kämpft mit Schadsoftware. (Bild: Karsten11/Wikimedia Commons)

Beim Medizintechnikunternehmen Fresenius hat es einen Angriff mit Ransomware gegeben. Nach Informationen, die Golem.de vorliegen, wurden Rechner des Konzerns mit Schadsoftware befallen. Der DAX-Konzern Fresenius betreibt Krankenhäuser und stellt verschiedene Medizintechnikprodukte her.

Stellenmarkt
  1. ABS Team GmbH, Bovenden
  2. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Hamburg, Kiel

Gegenüber Golem.de bestätigte Konzernsprecher Steffen Rinas den Vorfall. Laut Rinas sei die Versorgung der Patienten nicht gefährdet. In der Produktion gebe es aber vereinzelt Einschränkungen durch den Vorfall.

Norwegische Fabrik betroffen

Sicherheitsexperten des Konzerns hätten die Schadsoftware auf einzelnen Rechnern identifiziert und versuchen nun, eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Weitere Details wollte Rinas aus Sicherheitsgründen nicht bekanntgeben und sich auch nicht dazu äußern, ob Daten verschlüsselt wurden und ob ein Lösegeld gezahlt wurde.

Eine norwegische Nachrichtenwebseite hatte bereits berichtet, dass es in einem Werk im norwegischen Halden zu Produktionseinschränkungen durch den Schadsoftware-Angriff kam. In Halden betreibt die Tochtergesellschaft Fresenius Kabi eine Medikamentenfabrik.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

Chevarez 08. Mai 2020

Oder es hapert an zu geringer Wertschätzung der IT-Abteilungen in den Unternehmen und...


Folgen Sie uns
       


It Takes Two - Fazit

Nur für zwei: Das Action-Adventure It Takes Two schickt ein geschrumpftes Paar in eine herausfordernde und herzerwärmende Romantic Comedy.

It Takes Two - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /