Abo
  • Services:

Ransomware: Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

Nur Backups zu haben, reicht im Fall einer Ransomware-Infektion nicht aus. Unternehmen brauchen auch einen Plan, wie diese im Krisenfall schnell eingespielt werden können, wie ein Krankenhaus im US-Bundesstaat Indiana erfahren musste.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Krankenhaus in den USA zahlte trotz Backups Lösegeld.
Ein Krankenhaus in den USA zahlte trotz Backups Lösegeld. (Bild: Peter Stehlik/Wikimedia Commons/CC-BY-SA 3.0)

Ein Krankenhaus im US-Bundesstaat Indiana hat trotz Backups rund 60.000 US-Dollar an Ransomware-Erpresser bezahlt, um seinen Betrieb schneller wieder aufnehmen zu können. Ransomware-Banden nehmen mittlerweile gezielter Unternehmen ins Visier, von denen sie sich höhere Lösegeldzahlungen erhoffen als von Privatleuten. Das Krankenhaus selbst bestätigte den Angriff.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. netvico GmbH, Stuttgart

Im Falle des Hancock-Health-Krankenhauses kam die auf Krankenhäuser spezialisierte Ransomware Samsam zum Einsatz. Samsam ist in verschiedenen Versionen seit 2016 aktiv. Der Einbruch in das Netzwerk erfolgte nach Angaben von The Register über einen Exploit im Remote Desktop Protocol (RDP) am 11. Januar 2018 gegen 9:30 Uhr.

Lebenserhaltende Systeme sollen nicht betroffen gewesen sein

Die Ransomware verbreitete sich dann im System und konnte "einen Teil der Informationssysteme des Krankenhauses infizieren", so dass Mitarbeiter in vielen Abteilungen auf Papierbackups der Krankenakten zurückgreifen mussten. Nach Angaben des Krankenhauses wurden Patientendaten nur verschlüsselt und nicht von Angreifern kopiert. Sicherheitsexperten warnen aber, dass Ransomware-Angriffe auch eine Tarnung für weitere Angriffe darstellen können. Lebenserhaltende Systeme des Krankenhauses waren ebenfalls nicht betroffen.

Zwar hatte das Krankenhaus Backups. Das Einspielen der Dateien ging den Verantwortlichen aber offenbar nicht schnell genug, so dass am 12. Januar die Entscheidung getroffen wurde, das Lösegeld in Bitcoin zu bezahlen. Bei der Entscheidung für die Zahlung soll auch die in den USA grassierende Grippewelle eine Rolle gespielt haben, außerdem die schlechten Wetterbedingungen. "Wegen des Eis- und Schneesturms und einer der schlimmsten Grippewellen in der neuen Geschichte wollten wir unsere Systeme so schnell wie möglich wieder lauffähig haben, um nicht andere Krankenhäuser übermäßig zu belasten", sagte CEO Steve Long The Register.

Das Beispiel zeigt, dass Unternehmen nicht nur Backups vorhalten sollten - sondern auch einen Plan, wie diese im Krisenfall einzuspielen sind.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. ab je 2,49€ kaufen
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. 9,99€

SJ 27. Jan 2018

ZFS hat native Verschlüsselung. Die funktioniert uach gut. Nur gibts bald noch einen...

elcaron 21. Jan 2018

Ich weiß nicht, was Windows da mittlerweile bietet, aber ich hätte da wenig Probleme dank...

SJ 18. Jan 2018

Also kannst du keinen Beleg liefern. Schon verstanden.

Anonymer Nutzer 18. Jan 2018

transaktionen sind entweder commitet oder nicht. eine nicht commitete transaktion...

Oktavian 17. Jan 2018

Dann ist es aber kein Backup, sondern eine Stümperei. Ein Backup ist erst dann ein...


Folgen Sie uns
       


Smarte Soundbars - Test

Wir haben die beiden ersten smarten Soundbars getestet. Die eine ist von Sonos, die andere von Polk. Sowohl die Beam von Sonos als auch die Command Bar von Polk dienen dazu, den Klang des Fernsehers zu verbessern. Aber sie können auch als normale Lautsprecher verwendet und dank Alexa auch mit der Stimme bedient werden. Zudem lässt sich auf Zuruf ein Fire-TV-Gerät verbinden und mit der Stimme steuern. Allerdings reagieren beide Soundbars dabei zu träge.

Smarte Soundbars - Test Video aufrufen
Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

    •  /